zurück 
14.6.2012

Glossar

Das Glossar erklärt die zentralen Begriffen des Dossiers - von A wie Anti-Terror-Gesetz bis Z wie Zoll.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Schleierfahndung

Als Schleierfahndung (S.) werden anlass- und verdachtsunabhängige Personenkontrollen bezeichnet. Die Einführung der S. wird mit dem Wegfall der innereuropäischen Grenzkontrollen im Zuge des Schengenabkommens begründet und dient zur Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität. Räumlich ist die S. auf das Grenzgebiet (bis 30 km ins Landesinnere) und Verkehrswege mit grenzübergreifendem Verkehr beschränkt. Verdachtsunabhängige Kontrollen werden von Landes- wie Bundespolizeien durchgeführt. Die im Rahmen der S. vorgenommenen Aktivitäten sind Ausweis- und Sichtkontrollen. Die S. ist nicht in allen Bundesländern zulässig.



Tobias John

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln