zurück 
14.6.2012

Glossar

Das Glossar erklärt die zentralen Begriffen des Dossiers - von A wie Anti-Terror-Gesetz bis Z wie Zoll.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Videoüberwachung

Die V. ist ein technisches Mittel zur visuellen Überwachung von öffentlichen und privaten Räumen. Der Einsatz der V. ist fester Bestandteil des Objektschutzes durch private Sicherheitsdienste. Auch die Polizei nutzt die V. zunehmend, beispielsweise zur Ermittlung von Straftaten, die bei Demonstrationen begangen werden, oder zur Abschreckung und Prävention im öffentlichen Raum. Die V. ist die Grundlage für automatische Auswertungsmethoden (automatische Kennzeichenerfassung und automatische Gesichtserkennung), die durch neue technische Entwicklungen möglich geworden sind. Der Einsatz der V. im öffentlichen Raum wird als Eingriff in die persönliche Freiheit kritisiert.



Tobias John

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln