Dossier

Stadt und Gesellschaft



Städte bündeln gesellschaftliche Entwicklungen und verdeutlichen die Folgen des sozialen Wandels. Hier zeigen sich die Umbrüche einer globalen Wirtschaft. Zugleich bildet die moderne Stadt den Handlungsraum der Bürger für politische Mitgestaltung. Stadt und Wohnen analysiert die Lage auf den Wohnungsmärkten und die zunehmende Ungleichheit der Lebensverhältnisse. Stadt und Demografie beschreibt die Probleme des Wachsens und Schrumpfens von Städten. Stadt und Migration fragt, ob Städte als „Arrival Cities“ funktionieren. Stadt und Ökonomie setzt sich mit der Zentralität wirtschaftlicher Prozesse für die Entwicklung der Städte auseinander. Stadt und öffentlicher Raum thematisiert den Verlust öffentlicher Räume, Stadt und Partizipation untersucht die Partizipations- und Protestverlangen der städtischen Zivilgesellschaften. Stadt und Umwelt beschreibt die Bedeutung von Stadtnatur und Biodiversität und befragt die Resilienz von Städten im Klimawandel. Der Blick in die Geschichte fördert das Verständnis heutiger Image- und Vermarktungsstrategien in der Stadtpolitik.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln