2Vorzeitige Auflösung des Bundestages

Zurück zum Artikel
2 von 2
Großes Gedränge an den im Plenum aufgestellten Wahlurnen: In geheimer Wahl stimmen die Mitglieder des Bundestages am 1. Juli 2005 über die Vertrauensfrage ab, die Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) unmittelbar zuvor gestellt hat. Wie gewünscht, verlor Schröder die Abstimmung, der Bundestag wurde aufgelöst und Neuwahlen wurden angesetzt. picture-alliance/ dpa
Großes Gedränge an den im Plenum aufgestellten Wahlurnen: In geheimer Wahl stimmen die Mitglieder des Bundestages am 1. Juli 2005 über die Vertrauensfrage ab, die Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) unmittelbar zuvor gestellt hat. Wie gewünscht, verlor Schröder die Abstimmung, der Bundestag wurde aufgelöst und Neuwahlen wurden angesetzt. (© picture-alliance/dpa)