zurück 
2.3.2017

Liberal-Konservative Reformer (LKR)

Gründungsjahr Landesverband
2015*
Mitgliederzahl im Saarland
k.A.*
Landesvorsitz
Sven Wagner*
*nach Angaben der Partei

Die "Liberal-Konservativen Reformer" (LKR) sind eine Abspaltung der AfD. Der AfD-Mitbegründer Bernd Lucke hatte sie im Juli 2015 gemeinsam mit Unterstützern gegründet, nachdem die AfD ihn als Bundessprecher abgewählt und die neue Parteiführung aus seiner Sicht einen Rechtsruck vollzogen hatte. Die Neugründung trug zunächst den Namen "Allianz für Fortschritt und Aufbruch" (ALFA), musste sich jedoch nach einem verlorenen Namensrechtsstreit umbenennen. Inhaltlich vertritt die LKR den anfangs von Lucke auch in der AfD verfolgten wirtschaftsliberalen, gesellschaftlich konservativen Kurs. Im Saarland wurde der LKR-Landesverband im November 2015 gegründet. Zwei von drei AfD-Mitgliedern im Saarbrücker Stadtrat wechselten daraufhin zur LKR.

Die Partei tritt mit einer Landesliste und drei Wahlkreislisten im ganzen Saarland an. Eine Aufstellung aller zugelassenen Kreis- und Landeswahlvorschläge finden Sie auf saarland.de.

Die LKR betont im Landtagswahlkampf bundes- und europapolitische Themen. So tritt sie in der Flüchtlingspolitik für eine variable Obergrenze ein, die sich an der Aufnahmefähigkeit der Kommunen orientiert. Menschen mit Bleibeperspektive sollen integriert werden, abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden. Polizei und Justiz sollen besser ausgestattet werden. Insbesondere die Aufklärungsquoten im Bereich der Wohnungseinbrüche müssen nach Ansicht der LKR steigen. In der Europapolitik fordert die LKR das Ende der Euro-Rettungspolitik und eine tiefgreifende Reform der EU. Schwächere Volkswirtschaften sollen aus der Eurozone ausscheiden. Im Saarland will die LKR die Hürden für Volksbegehren senken. Zwischen Windrädern und der nächstgelegenen Siedlung soll es einen Mindestabstand geben. Die LKR fordern zudem die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium. Die Kinderbetreuung am Nachmittag soll teilweise beitragsfrei werden.

Daniel Kirch

Daniel Kirch

Dr. Daniel Kirch ist Chefkorrespondent Landespolitik der Saarbrücker Zeitung. Mit "Sonderpolitikzone Saarland" hat er über die Entwicklung des saarländischen Parteiensystems promoviert.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln