zurück 
21.7.2017

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Gemischtes Abkommen



Die EU besitzt die exklusive Zuständigkeit für die gemeinsame Handelspolitik, die Agrar- und Fischereipolitik und darf deshalb in diesen Sektoren allein Übereinkünfte mit Drittländern und Internationalen Organisationen abschließen (engl. EU only, "nur die EU"). In anderen Bereichen werden internationale Abkommen dagegen von den Mitgliedstaaten und der EU gemeinsam geschlossen - als sogenannte gemischte Abkommen. Dies ist beispielsweise beim europäisch-kanadischen Freihandelsabkommen CETA der Fall.

Siehe auch: Internationale Abkommen




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln