zurück 
21.7.2017

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Nachsorge- oder Wissenschaftsprinzip



Vorgehensweise der USA und Kanada beim Umwelt- und Verbraucherschutz: Erst wenn ein Produkt Schaden angerichtet hat, wird es vom Markt genommen und der Hersteller möglicherweise verklagt. Die Behörden verlassen sich bei der Zulassung eines Produkts zunächst hauptsächlich auf die Risikobewertungen der Hersteller. Allerdings drohen Firmen erhebliche Sanktionen, wenn ihr Produkt schädlich für Konsumenten oder Umwelt ist. In der EU gilt dagegen das Vorsorgeprinzip.




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln