Debatte

Europäische Schuldenkrise



Ökonomische Theorien und gesamtwirtschaftliche Krisen

Die Einheit fasst die zentralen ökonomischen Theorien zur Europäischen Schuldenkrise zusammen. Die keysianische und die neoklassische Perspektive werden vorgestellt und ihre Kernthesen erläutert: Die Kritik an der schwachen Binnennachfrage und der Lohnzurückhaltung in den Kernländern sowie an der Austeritätspolitik auf der einen, die Forderung nach Lohnkürzungen, Deregulierung und Senkung der Staatsausgaben auf der anderen Seite.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln