zurück 
29.1.2019

Nominierungen „Schulbuch des Jahres 2019“ für die Oberstufe stehen fest

Über 40 eingereichte Schulbücher / Überzeugende Beispiele für innovative Add-ons / Kategorie MINT in der Sekundarstufe II geht leer aus
Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) verleiht den Preis „Schulbuch des Jahres“ seit 2012. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und dem Didacta Verband zeichnet das Leibniz-Institut Autoren, Herausgeber und Schulbuchverlage für die Entwicklung und Produktion innovativer Schulbücher aus und macht so die Bedeutung von Schulbücher sichtbar. In diesem Jahr wird der Preis für die besten drei Lehrwerke der Oberstufe in den Kategorien Gesellschaft und Sprachen vergeben. Die Preisverleihung findet am 19. Februar 2019 um 15.00 Uhr auf der Bildungsmesse didacta in Köln statt.

Abihilfe, Wissensfundus oder Impulsgeber - was ist ein gutes Schulbuch für die Oberstufe?

Die Jury war beeindruckt, dass viele der 40 eingereichten Schulbücher nicht nur auf die Abiturvorbereitung ausgerichtet sind, sondern auch Wissensgebiete unter neuen Aspekten erschließen und eigene Impulse zum Weiterdenken geben. Die sechs nominierten Lehrwerke greifen aktuelle Gegenwartsprobleme, die Spannung und Motivation erzeugen, auf und regen zu Perspektivwechsel und Reflexionen an. Damit bieten sie eine Orientierung weit über das Abitur hinaus. Digitale „Add-ons“ ermöglichen alternative Zugänge über visuelle Materialien oder thematische Vertiefungen.

„Der positive Trend der Schulbuchentwicklung, den die Jury seit 2012 beobachten konnte, wird dadurch etwas getrübt, dass die Kategorie MINT in der Sekundarstufe II leer ausgeht. Das bedeutet nicht, so unsere Vermutung, dass es nicht auch für diesen Bereich innovative Lehrwerke gibt, wir konnten aber nur aus dem Pool der eingereichten Schulbücher auswählen. Wir würden uns sehr freuen, wenn solche Schulbücher bei der nächsten Ausschreibung eingereicht werden, “ betont Prof. Dr. Eckhardt Fuchs, Direktor des GEI und Juryvorsitzender.

„Alle Schulfächer sind aufgerufen, Methoden zu entwickeln und Kenntnisse zu vermitteln, die uns ermöglichen, die digitale Gesellschaft mit zu gestalten,“ sagt Thomas Krüger, Präsident der bpb. „Zukünftig wünsche ich mir also nicht nur mehr digitale Schulbücher, sondern mehr zum Thema Digitalisierung im Unterricht.“

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK). In diesem Jahr wird Prof. Dr. Alexander Lorz die Auszeichnung überreichen: „Mit Blick auf die zentrale didaktische Bedeutung des analogen wie des digitalen Schulbuchs für einen guten Unterricht habe ich gerne die Schirmherrschaft über den Wettbewerb und die Preisverleihung zum „Schulbuch des Jahres“ übernommen“, erklärt der Präsident der Kultusministerkonferenz.

Nominierungen „Schulbuch des Jahres 2019“

KATEGORIE GESELLSCHAFT

Buchners Kolleg Geschichte
Ausgabe Schleswig-Holstein
Qualifikationsphase
C. C. Buchner 2017

Der modernisierte Klassiker besticht durch eine hervorragende Quellenauswahl, die sich auf dem neuesten Stand der Forschung bewegt und historische Kontroversen abbildet. Auf dieser Grundlage kann historische Urteilskompetenz wirklich systematisch eingeübt werden, die Arbeit mit dem Material unterstützen die Methoden-Bausteine. Besonders hervorzuheben sind die Theorie-Bausteine, die zentrale historische Begriffe des wie Revolution, Frieden oder Nationenbildung problematisieren. Sie helfen simplifizierende Vorstellungen zu hinterfragen und einen reflektierten Umgang mit den Begriffen anzuregen. Ein innovatives „Add-on“ stellen die dokumentarischen Filmclips dar, die vom Verlag selbst produziert wurden und über einen Code auf der Website zugänglich sind. Dank ihrer Kürze sind sie flexibel zur Stundenvorbereitung, als Einstieg oder auch zur Filmanalyse einsetzbar und bieten eine willkommene Auflockerung im Denkfach Geschichte.

Diercke Erdkunde
Einführungsphase
Niedersachsen
Westermann 2017

Schlägt man Diercke Erdkunde auf, wird man gleich zu Beginn mit einem Überblick über Berufsfelder für Geographinnen und Geographen und einer Karte überrascht, in der Lernstandorte für Bildung für nachhaltige Entwicklung verzeichnet sind. Diese Anregungen passen zur engagierten Herangehensweise der Autorinnen und Autoren, die die Anforderungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) systematisch umgesetzt haben. Beeindruckend ist, wie sie globale Themen als Ausgangspunkt nehmen und anhand von lokalen Beispielen wie „Fracking in Niedersachsen“ erschließen. Das Aufgreifen hochaktueller Gegenwartsprobleme aus allen Bereichen des Lebens erzeugt Spannung und Motivation. Das Buch geht außerdem auf die Interessen und das Umfeld der Schülerinnen und Schüler ein, in dem es in den Aufgaben meist mehrere lokale Beispiele anbietet. Schülerinnen und Schülern werden außerdem dabei unterstützt, über Wertmaßstäbe nachzudenken und ihre eigenen Urteile besser zu begründen.

Zeit für Geschichte
Gymnasium Niedersachsen 11
Westermann 2018

Zeit für Geschichte problematisiert den Begriff der Zeitenwende, indem es von der Zeitgeschichte zurück zum Beginn der Neuzeit geht. Mit diesem umgekehrt chronologischen Vorgehen schlägt das Buch einen neuen Weg ein, der gegenwarts- und problemorientierte Perspektiven stärkt. Die Diskussion der übergeordneten Leitfrage wird im Anschluss an jedes Kapitel in Kernmodulen fortschreitend vertieft. Dabei greift das Buch Anregungen aus aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatten auf – etwa wenn das eurozentristische Weltbild hinterfragt oder der Mythos Renaissance anhand von Filmproduktionen illustriert wird. Auch in den Kapiteln besticht eine ausgezeichnete Materialauswahl, die viele neue Quellen und diverse Perspektiven umfasst. Hervorzuheben sind schließlich die gut integrierten Materialangebote für Gruppenarbeit, der den Wechsel der Sozialform für Lehrkräfte erleichtert und so das gemeinsame Lernen im Geschichtsunterricht anregt.

KATEGORIE SPRACHEN

Camden Town
Oberstufe Einführungsphase
Westermann 2018

Mit aktuellen lebensnahen Themen aus dem Bereich „Global Education“ spricht Camden Town Schülerinnen und Schüler an. Das übersichtlich gestaltete Buch überzeugt durch seine konsequente Kompetenzschulung auf allen Ebenen. Besonders gelungen sind die Förderung der language awareness mit Hilfe von Aufgaben zur Analyse, Interpretation und Produktion von Texten. Dabei regen viele kreative Aufgaben Perspektivwechsel und die Reflexion ethischer Werte an. Einen weiteren Akzent setzt das Buch mit Viewing-Aufgaben, zu denen per Webcode Videos zum Download angeboten werden. Bei der Bearbeitung der Aufgaben sind die Querverweise zur Skills section wertvolle Hilfen, die die Lernerautonomie fördern. Mit den Rubriken Choose, Challenge, Extra und Language support sowie der Diff section im Anhang bietet das Buch zudem eine Fülle an Differenzierungsmöglichkeiten für unterschiedliche Lernertypen.

Enfoques al mundo hispánico
Spanisch in der Oberstufe
C. C. Buchner 2016

Enfoques al mundo hispánico löst den für die Oberstufe typischen Spagat zwischen Textproduktion und mündlicher Kommunikation durch eine abwechslungsreiche Aufgabengestaltung. Schon auf den ersten Seiten werden komplexe Texte behandelt und herausfordernde Aufgaben gestellt. Dank vielfältiger Differenzierungsangebote ist das Buch aber für unterschiedliche Lernertypen sowie für Spätbeginner bestens einsetzbar. Hierbei bietet die Wortschatzarbeit eine wichtigte Unterstützung. Auch die Methodenseiten helfen, neue Formen des Lehren und Lernens praktikabel und praxisorientiert umzusetzen. Motivierend ist die hervorragende Themen- und Textauswahl, die Spanien und Lateinamerika in ihrer historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Vielfalt erschließt. Erfreulicherweise werden dabei auch politische Fragen angesprochen, etwa die Erinnerung an die Diktaturen oder Kinderarmut in Lateinamerika.

Parcours Plus
Französisch für die Oberstufe
Cornelsen 2017

Mit einem weiten thematischen Bogen von Identitäten und Selbstbildern über französische Werte bis hin zu den Metropolen Montréal, Dakar und Alger lädt Parcours plus zur Auseinandersetzung mit Frankreich und der frankophonen Welt ein. Die hochaktuellen Materialien bieten spannende Perspektiven, die mit Hilfe von weiterführenden Literatur-, Musik- und Filmtipps vertieft werden können. Das didaktische Konzept überzeugt besonders durch die kompetenzorientierten Aufgaben, die Differenzierungsmöglichkeiten in vielfacher Hinsicht anbieten. Das sehr systematische Vorgehen bei rezeptiven Aufgaben schult verschiedene Hörstile und Lesestrategien. Darauf aufbauend werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, Texte zunehmend tiefer zu durchdringen und sich produktiv mit ihnen auseinandersetzen. Am Ende der Kapitel stehen kleinere und umfangreichere Lernaufgaben zur Auswahl, die eine übergreifende Kompetenzförderung anregen.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF


Pressekontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln