30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
26.9.2019

Mehr als Cat Content: Ein tierischer fluter

Die neue Ausgabe des Jugendmagazins fluter der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb widmet sich dem Thema „Tiere“. Auf 50 Seiten beleuchtet das Heft Debatten zu Artensterben, Fleischkonsum oder Tierrechten.

Die neue Ausgabe des Jugendmagazins fluter der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb widmet sich dem Thema „Tiere“. Auf 50 Seiten beleuchtet das Heft Debatten zu Artensterben, Fleischkonsum oder Tierrechten.

Wie wir mit Tieren umgehen, sagt immer auch etwas über uns Menschen aus. Artensterben, Massentierhaltung oder Tierquälerei: Der Mensch steht vor der grundlegenden Herausforderung, das Zusammenleben mit Tieren neu zu denken. Das Verschwinden vieler Tierarten hätte unmittelbare Auswirkungen auf das eigene Überleben. Der Schutz von Tierarten ist auch ein Schutz der Gattung Mensch.

Doch wie ein gerechterer Umgang mit Tieren gefunden werden kann, ist noch ungeklärt. Klar ist nur, dass sich Mensch und Tier weniger unterscheiden als lange gedacht. Weil Tiere auch Werkzeuge nutzen, untereinander kommunizieren und soziale Gemeinschaften bilden stellt sich die ethische Frage, ob wir sie dann für unsere Zwecke benutzen dürfen oder ihnen nicht auch Bürgerrechte zustehen.

Der neue fluter zeigt verschiedene Dimensionen des Themas auf: von Lachs-Aquakultur bis Tierschutz und tierischen Stars der Popkultur. Ohne Tiervideos aber mit Game of Drohnes.

Das Heft ist ab sofort unter www.bpb.de/fluter bestellbar.

Ein fluter-Cover zur Verwendung bei der Berichterstattung ist erhältlich unter: presse@bpb.de

fluter ist das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Printmagazin erscheint in einer Auflage von 400.000 Exemplaren viermal im Jahr und kann unter www.fluter.de/heft-abo oder per E-Mail an abo@heft.fluter.de kostenfrei bestellt werden. Darüber hinaus bietet fluter.de Jugendlichen zwischen 16 und 22 Jahren täglich neue Inhalte und möchte zum Demokratieverständnis junger Menschen beitragen - mit Reportagen, Videos, Diskussionen, Musik-, Film- und Buchbesprechungen, Themenschwerpunkten und vielem mehr.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Pressemitteilungen der bpb abonnieren/abbestellen: www.bpb.de/presseverteiler
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln