Suche im Shop

Inhalt

Politikfern, wenig interessiert und engagiert: So lautet häufig das Urteil, wenn es um Jugendliche aus sozial benachteiligten, meist „bildungsfernen“ Milieus geht. Die Zielgruppe rückt auch deswegen immer stärker in den Fokus der politischen Bildung. Der Sammelband bietet einen theoretischen wie praktischen Einblick in die Arbeit mit „politik-“ und „bildungsfernen“ Zielgruppen. Den Hauptteil des Bandes bildet eine Studie zu Themenwelten und politischem Interesse von „bildungsfernen“ Jugendlichen. Marc Calmbach und Silke Borgstedt vom Sinus-Institut Heidelberg zeigen darin auf, dass viele Themen der politischen Bildung bei „bildungsfernen“ Jugendlichen anschlussfähig sind, wenn sie einen Bezug zu deren Lebenswelten herstellen. Politisches Interesse und Potenzial schlummern in dieser Gruppe – wenn auch häufig „unsichtbar“.


Herausgeber: Wiebke Kohl/Anne Seibring, Seiten: 128, Erscheinungsdatum: 26.06.2012, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1138

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln