Suche im Shop

Inhalt

Sie vertrauten ihnen, und sie waren ihren Peinigern in jeder Hinsicht ausgeliefert. Niemand kennt bis heute die genaue Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in der Odenwaldschule jahrzehntelang schlimmsten pädophilen Übergriffen ausgesetzt waren. Seelisch und körperlich gebrochen, schwiegen viele der jungen Opfer bis ins Erwachsenenalter, manche bis heute. Die Öffentlichkeit tat sich lange Zeit schwer damit, das Ausmaß der Taten, das perfide, unverfrorene Vorgehen der Täter wahrzunehmen: zu tief war offenbar das Bild einer romantisch gelegenen Modellschule verwurzelt, zu geschickt wurden dort Anzeichen für den sexuellen Missbrauch ignoriert, kaschiert, beschönigt, bestritten. "Jürgen Dehmers" ist es gelungen, für das Geschehene Worte zu finden. Sein Bericht macht fassungslos.


Autor: Andreas Huckele (alias Jürgen Dehmers), Seiten: 320, Erscheinungsdatum: 11.02.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1414

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln