Suche im Shop

Inhalt

Das Bild von Familien mit vielen Kindern ist stark von Klischees geprägt. Die meisten Menschen denken entweder an Familien mit sieben Kindern, die von "Hartz IV" leben, oder an Adelsfamilien mit acht Sprösslingen und entsprechendem Personal. Zwar häufen sich tatsächlich höhere Kinderzahlen in bestimmten Milieus, doch ist die Wirklichkeit bunter als die Statistik.

Herausgeber Rocco Thiede ist selbst Vater von sechs Kindern und kennt die Vorurteile, die kinderreichen Familien entgegengebracht werden. In diesem Band hat er elf Porträts versammelt von Familien, die unterschiedlicher nicht sein könnten – gemeinsam ist ihnen nur, dass sie vier oder mehr Kinder haben. Sie haben den Autorinnen und Autoren Einblicke in ihren Alltag gewährt, mit all seinen Höhen und Tiefen. Abgerundet wird der Band durch einen historisch-soziologischen Weg durch die Zeiten, der die Entwicklung des Kinderreichtums von der Frühen Neuzeit bis heute abschreitet.


Herausgeber: Rocco Thiede, Seiten: 164, Erscheinungsdatum: 01.07.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1448

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln