Suche im Shop

Inhalt

Die Ausgestaltung der am 03. Oktober vollzogenen deutschen Einheit wird auch nach fast zweieinhalb Jahrzehnten kontrovers diskutiert. Richard Schröders Buch beleuchtet systematisch und faktenbezogen die langlebigen oder neu entstandenen Topoi von "Irrtümern", Unzulänglichkeiten, Versäumnissen oder Fehlentwicklungen sozialer oder ökonomischer Art. Schröder schreibt gegen Ostalgie wie gegen westliche Überheblichkeit an. Er plädiert für den Maßstab des Machbaren, für die Freude über das Erreichte und einen sachlichen, gerechten Umgang mit den offen gebliebenen Fragen und Wünschen.


Autor: Richard Schröder, Seiten: 304, Erscheinungsdatum: 15.08.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1451

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln