Suche im Shop

Inhalt

Auslandseinsätze der Bundeswehr bleiben ein Reizthema in der deutschen Öffentlichkeit. Insbesondere die 2014 beendete, langjährige Präsenz deutscher Kampftruppen in Afghanistan verlor zuletzt stetig an Zustimmung in der Bevölkerung. Gleichwohl wird im In- und Ausland die Frage kontrovers diskutiert, ob sich Deutschland mit Blick auf seine Stellung in Europa und sein gewachsenes politisches Gewicht nicht intensiver als bisher an militärischen Missionen beteiligen solle. Dieses Buch nimmt die Debatte um die bislang geübte militärische Zurückhaltung in Deutschland zum Anlass, nach den Auswirkungen und Folgen vor allem des Afghanistan-Einsatzes zu fragen. Die Autorinnen und Autoren beleuchten das Thema aus militärischer, wissenschaftlicher, theologisch-friedensethischer, berufsethischer und journalistischer Sicht und ordnen die Auslandseinsätze der Bundeswehr in das internationale Krisenmanagement ein.


Herausgeber: Rainer L. Glatz, Rolf Tophoven, Seiten: 392, Erscheinungsdatum: 23.04.2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1584

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln