Suche im Shop

Inhalt

Nachgeborenen wird es kaum mehr möglich sein, das Ausmaß an Zerstörung, Elend, Leid und Tod, Desillusion und Hass im kriegsverheerten Europa zu ermessen. Schon zu Beginn der 1940er-Jahre waren weite Gebiete vom Krieg gezeichnet; als er zu Ende ging, forderten Flucht und Vertreibung neue Opfer, entlud sich aufgestaute Wut gegenüber den Deutschen in Exzessen der Vergeltung. Recht und Ordnung waren fern, die Versorgung mit grundlegenden Gütern menschlicher Existenz brach zusammen. Erst recht nach Kriegsende war der Weg mancher Nationen in den Neuanfang nicht frei von Spannungen und Blutvergießen, von Ausgrenzung und Repression. Keith Lowe beschreibt detailreich ein besonders düsteres Kapitel europäischer Geschichte am Abgrund der Zivilisation: aus unterschiedlicher Perspektive, an verschiedenen Schauplätzen, aus der Sicht von Tätern und Opfern. Sein Buch lässt erahnen, aus welcher Apokalypse das heutige Europa entstand.


Autor: Keith Lowe, Übersetzung: Aus dem Englischen von Stephan Gebauer und Thorsten Schmidt, Seiten: 528, Erscheinungsdatum: 07.05.2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1583

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln