Suche im Shop

Inhalt

Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher religiöser und weltanschaulicher Überzeugung ist der Schlüssel für friedliches Zusammenleben und zugleich eine Aufgabe von anhaltender Aktualität. Dieses Handbuch wendet sich der Koexistenz des Christentums und des Islam zu. Es beleuchtet die religions-soziologische Situation von Christen und Muslimen, analysiert das Verhältnis beider zum Rechtsstaat und zu den Menschenrechten, geht auf die Herausforderungen des Christentums und des Islam in der säkularen Gesellschaft ein und widmet sich dem Anspruch und den Hemmnissen des Dialogs zwischen den beiden großen Religionsgemeinschaften in Deutschland. Die Autorinnen und Autoren des Handbuchs sind ausgewiesene Fachleute. Es richtet sich insbesondere an alle, die in Wissenschaft und Pädagogik, in den Medien oder als religiöse Amtsträger Verantwortung für diesen Dialog tragen.


Herausgeber: Mathias Rohe, Havva Engin, Mouhanad Khorchide, Ömer Özsoy, Hansjörg Schmid, Seiten: 524, Erscheinungsdatum: 19.10.2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1634

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln