Suche im Shop

Inhalt

Die schlichte Formel, wonach Geld die Welt regiert, hat einen wahren Kern. Gelungenes oder auch gescheitertes Wirtschaften des Menschen prägt Lebensbereiche, entscheidet über das Entstehen und den Verlauf von Krisen, auch jenseits der Ökonomie. Das Nachdenken über Zinsen, Kredite und Steuern bringt seit jeher Einsichten hervor und befördert Ideen – manche davon haben die Welt verändert und Lösungswege aufgezeigt, manche haben das Potenzial dazu. Das Buch porträtiert 66 einflussreiche Denkerinnen und Denker der Wirtschaft. Auf unterhaltsame Weise erfährt man unter anderem, warum Egoismus gut ist, warum Banken nicht zwingend gerettet werden müssen, wie die Staatsfinanzen gesunden können oder was Marktwirtschaft in China bedeutet.


Autorin: Lisa Nienhaus, Seiten: 256, Erscheinungsdatum: 30.06.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1607

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln