Suche im Shop

Inhalt

Feminismus – ein Begriff, der Vielfalt und Kontroversen spiegelt. Feminismus wird heute geradezu als Pool unterschiedlicher Strömungen – so genannter Feminismen – begriffen. Sie alle eint die Forderung nach geschlechtlicher und sexueller Selbstbestimmung. Margret Karschs Darstellung beginnt bei den mutigen Vordenkerinnen der Frauenrechtsbewegung. Sie zeichnet die historischen Entwicklungslinien in Deutschland nach, schildert (außer)europäische Einflüsse und veranschaulicht die Diversität und die gesellschaftspolitischen Ansätze der Frauenbewegungen ab den 1960er-Jahren. Auf welche Art und Weise prägt die Bedeutung der Geschlechtszugehörigkeit unsere Alltagsrealität? Ist die Liberalität, die gesellschaftliche Strukturen und Rollenerwartungen verändern soll, auf dem Vormarsch, oder ist sie mehr Schein als Sein? Margret Karschs konzises Buch informiert und sensibilisiert, damit Feminismus lebendig und offen für die Gestaltung der Gesellschaft bleibt.


Autorin: Margret Karsch, Seiten: 336, Erscheinungsdatum: 08.08.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1667

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln