Suche im Shop

Inhalt

Es wird nicht gelingen, eine exakte Zahl der Menschen zu ermitteln, die in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern im Reichsgebiet und im besetzten Europa ermordet oder Opfer unmenschlicher Lebensbedingungen wurden. Die 27 Stamm- und über 1100 Außenlager symbolisieren am eindringlichsten den Terror des Regimes. Nikolaus Wachsmanns Buch verbindet als erste umfassende, chronologisch-systematische Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager die verschiedenen Facetten und Perspektiven, Realitäten und Intentionen. Es bietet anhand einer Fülle von Quellen, Tagebüchern, Briefen und Kassibern die Sicht der Opfer ebenso wie den Blick der Täter. Der Autor analysiert die wirtschaftlichen, politischen und militärischen Aspekte der NS-Vernichtungsideologie und diskutiert das zeitgenössische Wissen über die Lager. Nicht zuletzt beleuchtet er die Auseinandersetzung der Nachwelt mit den Konzentrationslagern als Inbegriff der institutionalisierten Unmenschlichkeit.


Autor: Nikolaus Wachsmann, Seiten: 990, Erscheinungsdatum: 10.01.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1708

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln