Suche im Shop

Inhalt

Die Türkei befindet sich im Umbruch: Nach dem Putschversuch von Militärs im Juli 2016 gegen Recep Tayyip Erdoğan ließ der Präsident Tausende von ihren Positionen in Militär, Bildungseinrichtungen, Verwaltungen und nicht zuletzt Medienanstalten entfernen; Kritiker des Staatschefs wurden entlassen, die Posten entsprechend neu besetzt. Alles sei möglich in der Türkei, so die Ansicht Jürgen Gottschlichs, der seit mehr als zwanzig Jahren Korrespondent in Istanbul ist. Den Putschversuch aber hatte er ebenso wenig vorhergesehen wie die meisten anderen. In welche Richtung entwickelt sich die Türkei, sowohl gesellschaftlich als auch politisch? Wer ist Recep Tayyip Erdoğan – und welche Bedeutung und welche Konsequenzen hat der gescheiterte Militäraufstand? Detailliert schildert Gottschlich die Konturen des Landes am Bosporus und den Aufstieg des Machthabers Erdoğan. Auch die kurdische Minderheit, Religionsgemeinschaften, die Medienlandschaft und viele weitere landesspezifische Themen greift das Buch auf. So liefert es einen Einblick in den Alltag, aber auch in die politischen Prozesse dieses Landes, mit all seinen kulturellen Besonderheiten und Lebensweisen.


Autor: Jürgen Gottschlich, Seiten: 231, Erscheinungsdatum: 13.02.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10009

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln