Suche im Shop

Inhalt

Rechte haben und sie auch wahrnehmen – entscheidend für die soziale und kognitive Entwicklung junger Menschen. Als Lebens- und Lernort der Kinder und Jugendlichen fällt der Schule eine zentrale Aufgabe zu, wenn es um eine Atmosphäre gelebter Partizipation, um die Erfahrung von Gerechtigkeit und Wertschätzung geht. Auf der Basis geltender – mitunter auch ausbaufähiger – Rechte von Kindern und Jugendlichen können Demokratie, Achtung und Toleranz eingeübt werden, aber sie bieten zugleich Instrumente der Abwehr religiös oder anders begründeter gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. In diesem Buch loten Fachleute die vielfältigen Bezüge im Spannungsfeld zwischen Kinderrechten, der Demokratie und den Schulen aus.


Herausgeber: Lothar Krappmann / Christian Petry, Seiten: 302, Erscheinungsdatum: 09.06.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10014

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln