Suche im Shop

Inhalt

Was ist Leistung? Manche definieren sie über ihren monetären Gegenwert, andere über den gesellschaftlichen Nutzen oder den individuell zu erbringenden Aufwand. Zwar lässt sich Leistung nicht sinnvoll von denen trennen, die sie erbringen. Das aber, so die Historikerin Nina Verheyen, erkläre noch nicht die enge Bindung zwischen Leistung, sozialen Beziehungen und Anerkennung zumal in westlichen Gesellschaften. Offensichtlich änderte sich das Verständnis des schillernden Begriffs Leistung im historischen Verlauf, und zugleich blieb beides verbunden mit den jeweiligen sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Weniger denn je aber lasse sich heute eine einzelne Leistung aus der Arbeitsteiligkeit unserer Zeit herausschälen und schon gar nicht objektiv messen. Damit aber sei der monetären oder gesellschaftlichen Überbewertung von Leistung die ideelle Grundlage entzogen. Nina Verheyen plädiert für ein Leistungsverständnis, das den sozialen Komponenten des Begriffs Rechnung trage und so der Ausbeutung oder Deklassierung von Menschen entgegenwirke.


Autorin: Nina Verheyen, Seiten: 256, Erscheinungsdatum: 28.01.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10259

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln