Suche im Shop

Inhalt

Alle eint derselbe Wunsch: Im Krankheitsfall möchten wir zeitnah und auf hohem medizinischen Niveau eine angemessene, menschlich zugewandte Pflege erhalten. In der Realität jedoch scheint dieses Ideal zunehmend bedroht. Personalknappheit und ein schwieriges Berufsbild einerseits, Gewinnorientierung medizinischer Einrichtungen andererseits kollidieren weithin mit dem hohen Berufsethos der Pflegenden in den Kliniken. Welche Folgen für Pflegekräfte und Kranke hat der permanente Zeit- und Kostendruck? Welcher Spielraum bleibt für menschenwürdige Verhältnisse, sowohl für die Kranken als auch für die, von deren Leistungsfähigkeit und -bereitschaft in der Pflege wir alle (irgendwann) abhängen? Alexander Jorde steht noch am Anfang seines Berufslebens als Krankenpfleger, und noch hält er an den Überzeugungen fest, die ihn zu seiner Berufswahl motivierten. Fertige Lösungen kann und will er nicht anbieten. Doch in den Erfahrungen und Erwartungen dieses jungen Mannes spiegelt sich eine tief greifende Problematik, der, so Jordes Überzeugung, nur gesamtgesellschaftlich begegnet werden könne. Ein Umsteuern in der Krankenpflege sei überfällig, herausfordernd und unabdingbar.


Autor: Alexander Jorde, Seiten: 216, Erscheinungsdatum: 22.11.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10439

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln