Suche im Shop

Inhalt

23. Oktober 1956 in Budapest: Aus einem friedlichen Protest der Universitätsjugend entwickelte sich erbitterter Widerstand gegen das ungarische kommunistische Regime. Nach zwölf Tagen schlug die von der KP-Führung herbeigerufene sowjetische Armee den Aufstand blutig nieder. Eindringlich, differenziert und bewegend erzählt der 1943 in Budapest geborene Schriftsteller György Dalos den Gang der tragischen Ereignisse jener Tage aus der Sicht führender Politiker sowie einfacher Leute. Er schildert schonungslos politische Kopflosigkeit und Chaos, militärischen Dilettantismus und sinnloses Blutvergießen, auch vonseiten der Aufständischen.

Seine Chronik basiert auf neuestem Archivmaterial und zahlreichen Interviews mit Zeitzeugen, illustriert von Fotos des Magnum-Fotogafen Erich Lessing über die ungarische Revolution.


Autor: György Dalos, Übersetzung: Elsbeth Zylla, Seiten: 247, Erscheinungsdatum: 12.01.2007, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1591

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln