Suche im Shop

Inhalt

Oft ist von der "Stunde Null" die Rede, wenn die Befindlichkeiten im besiegten und besetzten Deutschland der Nachkriegszeit umrissen werden. Bei genauerem Hinschauen zeigt sich, dass es kein politisches, kulturelles oder moralisches Vakuum gab. Vielmehr unterlagen die Weichenstellungen dieser Jahre einer Vielzahl von Vorbedingungen. Dazu zählen das katastrophale Erbe der Hitlerzeit, die Erfahrungen mit der Weimarer Demokratie sowie die unterschiedlichen Vorstellungen der Alliierten über das wünschenswerte Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell. Alle diese Aspekte beleuchtet der Historiker Wolfgang Benz. Er bietet einen faktenreichen Blick auf die dramatische Frühgeschichte der beiden deutschen Staaten, die noch zu oft von Legenden und Mythen beherrscht wird.


Autor: Wolfgang Benz, Seiten: 528, Erscheinungsdatum: 06.08.2010, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1079

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln