Suche im Shop

Inhalt

Kaum ein Land in Europa weist so viele fundamentale Einschnitte in einem relativ geringen Zeitraum auf wie Deutschland im "kurzen 20. Jahrhundert". Umso mehr erstaunt es, dass die vier Systemwechsel 1918/19, 1933, 1945/49 und 1989/90 bisher kaum miteinander verglichen worden sind – dabei drängt sich dies doch geradezu auf: Was waren ihre Rahmenbedingungen und Ursachen? Wie verliefen sie und zu welchen Ergebnissen führten sie? Der Politikwissenschaftler Eckhard Jesse hat sich der wichtigen Aufgabe angenommen, die politischen Umbrüche in der jüngeren deutschen Geschichte vergleichend zu analysieren. Er arbeitet in seiner Darstellung Charakter, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der vier Zäsuren heraus.


Autor: Eckhard Jesse, Seiten: 286, Erscheinungsdatum: 23.12.2011, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1212

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln