Suche im Shop

Inhalt

Ob „Stuttgart 21“, Energiewende oder die Umgestaltung eines Stadtplatzes – Bürgerinnen und Bürger engagieren sich mehr denn je und suchen nach neuen Wegen der Mitwirkung sowie der politischen Partizipation. Keine Mandatsträgerin, kein Verwaltungsmitarbeiter kann es sich noch leisten, diese kraftvolle Bewegung zu ignorieren. Das Handbuch Bürgerbeteiligung bietet eine umfassende Informationsquelle sowie einen praxisnahen Einstieg in das Thema. Es stellt pointiert die Relevanz von dialogorientierter Bürgerbeteiligung in der modernen Demokratie dar und liefert einen strukturierten Überblick über die derzeit prominentesten Verfahren sowohl der klassischen Präsenz- als auch der internetgestützen Beteiligung: Wie funktionieren sie? Wie lange dauern sie und wer kann daran teilnehmen? Für welche Themen eigenen sie sich und wo geraten sie an welche Grenzen? Wer sind relevante Akteure und Organisationen? Eine abschließende vergleichende Bewertung hilft zu entscheiden, welches Verfahren für welche Situation am besten geeignet ist.

Ihre Meinung ist gefragt!
Mit der Umsetzung des "Handbuchs Bürgerbeteiligung" als E-Book hat die bpb Neuland betreten. Kritik und Anregungen der Nutzer an die Redaktion per E-Mail oder im Kommentarfeld unten sind daher erwünscht: Wie ist die Lesbarkeit auf den verschiedenen Geräten? Lässt sich im E-Book gut navigieren? Funktionieren Links und Querverweise? Wie ist die Darstellung der Tabellen und Grafiken? Haben Sie weitere Ideen?

Hinweis: Der Download des E-Books ist kostenlos. Der Preis von 4,50€ gilt nur bei Bestellung der gedruckten Ausgabe. Für den Zugriff auf die epub-Version des Handbuchs benötigen Sie einen kompatiblen E-Book Reader, ein kostenloses Browser-Plugin oder ein entsprechendes PC-Programm wie Calibre.


Autor: Patrizia Nanz/Miriam Fritsche, Seiten: 144, Erscheinungsdatum: 09.03.2012, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1200

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha


47 Kommentare anderer Nutzer

Katrin Schwahlen | 14.02.2013 um 15:17
Bürgerbeteiligung ebook

Die Idee mit dem kostenlosen ebook finde ich prima.
Aber: Leider scheint das Handbuch in einem - für Windows Vista - nicht lesbaren Format gespeichert zu sein: .epub. Deswegen kann ich das Dok nicht öffnen. Auch über den Webprogrammfinder findet sich nichts Passendes, und die Umbenennung in ein pdf fruchtet nichts.Am einfachsten wäre es, wenn das Dok im pdf-Format zur Verfügung steht.
danke und herzliche Grüße

* Windows Vista


Antworten
André Nagel | 14.02.2013 um 15:58
"Re: Bürgerbeteiligung ebook"

Liebe Frau Schwalen,

wir haben uns für die Veröffentlichung im epub-Format entschieden, da es sich hier um ein offenes und auf fast allen eReadern lesbares Dateiformat handelt. Mit Browser-Plugins und kostenlos verfügbaren PC-Programmen können Sie es selbst auf dem eigenen PC z.B. unter Windows Vista öffnen. Wir prüfen aber gerade die Möglichkeit, das Handbuch auch als PDF zum Download anzubieten und geben Ihnen so schnell wie möglich Bescheid.


Antworten
schulz | 15.02.2013 um 17:08
"Re: Bürgerbeteiligung ebook"

hallo,
das buch lässt sich auch mit Adobe Digital Editions kostenlos öffnen, download hier
http://www.chip.de/downloads/Adobe-Digital-Editions_22405039.html
oder hier
http://www.adobe.com/de/products/digital-editions/download.html

sollte auch mit vista klappen

gruesse
* Windows Vista


Antworten
Karl-Heinz Steiner | 14.02.2013 um 15:45
EPUB - Reader

Ich bin ein noch papierorientierter Grufti und wäre für den Hinweis, dass ich einen epub Reader z.B.: als Firefox Add On herunterladen muß dankbar gewesen.


Antworten
André Nagel | 14.02.2013 um 16:02
"Re: EPUB - Reader"

Lieber Herr Steiner,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir haben einen entsprechenden Hinweis in der Beschreibung ergänzt. Dann bleibt uns nur noch, Ihnen nun ein papierloses Lesevergnügen zu wünschen.


Antworten
Horst Weise | 14.02.2013 um 15:55
E-Book Bürgerbeteiligung

Ist eine ganz tolle Idee. Ich arbeite mit einem Mac-Book Pro mit Mountain Lion und habe ein Reader-App für 2,56 € installiert. Damit funktioniert das Lesen ausgezeichnet.

beste Grüße
Horst Weise
GRÜNEN-Pressesprecher in Hamburg


Antworten
Dr. Kurt Kutzschbauch | 14.02.2013 um 18:16
Mehr Demokratie wagen

Es gilt in unserem Staate viel mehr Demokratie zu wagen, wie es einst WB forderte. Ob Stuttgart 21 oder BER-"Fluchhafen" oder jetzt die Zwangssteuer für Fernsehen und Rundfunk, alles ist ohne die Bürger beschlossen und vor allem vieles in den Anfängen verheimlicht. Auch die Benachteiligung der Rentner im Osten ist uns vor der Wiedervereinigung nicht kundgetan. Und wendet man sich schriftlich mit Petitionen an Politiker, bekommt man einfach keine Antwort. Es wird viel zu wenig getan um die Verbrecher der Nazis an den Bürgern aufzudecken.
Wann endlich begreifen das die Politiker?
Dringend notwendig sind Anleitungen für die Bürger, wie sie sich ohne Krawalle an Vorhaben dess Bundes, der Länder und der Kommunen beteiligen können. Ich hoffe, daß das Handbuch den Bürgern eine Anleitung gibt, ihre Interessen besser wahrzunehmen. Und die Politiker müssen sich auch den Bürgern häufiger zu Frage und Antwort stellen.
Mit unserem Aus- und Durchhalten in der DDR haben wir die Verbrechen der Nazis an unseren Nachbarvölkern gebüßt und gesühnt. Wann tun dies die Bundesbürger-alt?

Gruß Dr. Kurt Kutzschbauch


Antworten
Frank Josef | 14.02.2013 um 19:20
Handbuch Bürgerbeteiligung

Microsoft Word teilt mit: "Die Datei kann nicht geöffnet werden, da der Inhalt Probleme verursacht"!

Freundl. Gruß
Frank Josef


Antworten
André Nagel | 15.02.2013 um 08:41
"Re: Handbuch Bürgerbeteiligung"

Hallo Herr Josef,

Microsoft Word kann das EPUB-Format leider nicht lesen. Um die Datei auf dem PC zu öffnen, brauchen Sie ein entsprechendes kostenloses Leseprogramm wie "Calibre" oder "Adobe Digital Editions".


Antworten
Patrick | 14.02.2013 um 19:22
eBook

Ich habe es gerade auf meinem Android-Tablet installiert. Die Integration in den Reader "Aldiko" klappte etwas rumpelig, das Buch wurde nicht direkt integriert, sondern erst, nachdem ich es in der Download-Liste doppelt angeklickt hatte, aber es ist da und es klappt super. Ich nutze Android aber auch erst seit ein paar Tagen und bin noch nicht so richtig firm in der Bedienung der Software.

Danke auf diesem Wege aber für das interessante Buch


Antworten
Hans Karl Schmitz | 15.02.2013 um 01:48
DRM-Problem

unter Ubuntu Linux mit Calibre bekomme ich die Fehlermeldung "dieses Buch ist durch DRM geschützt". eine ich vermute alle xhtml-Datei mit dem Text im Zip-Container kann ich mir aber ansehen ... seltsam


Antworten
André Nagel | 15.02.2013 um 11:56
"Re: DRM-Problem"

Hallo Herr Schmitz,

wir haben das E-Book nicht mit einem DRM versehen. Mit Calibre für Windows lässt sich das EPUB bei uns ohne Probleme öffnen. Auf einem Linux-System können wir leider nicht testen, werden die Info aber weiterleiten.


Antworten
Janssen | 15.02.2013 um 10:37
epub

Die Bereitstellung als ebook/epub finde ich eine sehr gute Idee, bitte weitere Publikationen! Danke


Antworten
Martin Demling | 15.02.2013 um 12:29
Rückmeldung: Calibre + Kindle Keyboard

Ich habe das epub mit Calibre V 0.9.18, OSX in das Mobipocket-Format umgewandelt damit ich es dann auf dem Kindle Keyboard "Kindle 3" lesen kann: Das funktioniert einwandfrei, auch Tabellen, Grafiken, Inhaltsverzeichnis und Fußnoten/Links. Allerdings kann man darüber streiten, ob die Seitenmarkierungen "" wirklich im Fließtext sein müssen; mir ist klar dass es für das Zitieren aus dem Buch wichtig ist, aber sie stören IMO den Lesefluss ein wenig. Vielleicht lässt sich da eine elegantere Lösung finden, zumindest das Mobipocket-Format kann AFAIK auch Seitenzahlen und nicht nur "locations".


Antworten
Paul Woitaschek | 15.02.2013 um 13:44
.mobi

Erst mal an alle, die die Datei nicht öffen können:

Ladet euch das freie Programm "Calibre" runter, damit könnt ihr das Buch lesen.
http://calibre-ebook.com

Ansonsten wäre es schön, eine .mobi Version zu haben, um das Buch auch auf dem Kindle lesen zu können.


Antworten
André Nagel | 15.02.2013 um 14:49
"Re: .mobi"

Lieber Herr Woitaschek,

genau mit diesem kostenlosen Programm Calibre können Sie das .epub auch in ein .mobi für die Kindle-Lesegeräte umwandeln.


Antworten
Paul | 15.02.2013 um 21:41
"Re: "Re: .mobi""

"André Nagel schrieb:
Lieber Herr Woitaschek,

genau mit diesem kostenlosen Programm Calibre können Sie
das .epub auch in ein .mobi für die Kindle-Lesegeräte
umwandeln.
"

Eben das ist leider nicht möglich, da das Buch einen DRM-Schutz hat.


Antworten
bpb-iconAndré Nagel | 18.02.2013 um 09:42
"Re: "Re: "Re: .mobi"""

Hallo Herr Woitaschek,

laut unserem Dienstleister ist das E-Book nicht mit einem DRM belegt. Andere Nutzer hier im Kommentarbereich haben bereits über erfolgreiche Umwandlungen mit Calibre z.B. unter OSX berichtet. Wir haben leider noch keine Antwort darauf gefunden, warum es mit Calibre unter manchen Betriebssystemen nicht funktioniert. Wir versuchen das Problem so schnell wie möglich zu lösen.


Antworten
bpb-iconAndré Nagel | 19.02.2013 um 08:31
"Re: "Re: "Re: .mobi"""

Hallo Herr Woitaschek,

die DRM Fehlermeldung ist wohl auf die encryption.xml-Datei zurückzuführen. Wir haben diese entfernt, nun sollte eine Umwandlung ohne Probleme möglich sein.


Antworten
Martin Riemer | 15.02.2013 um 13:59
Zum E-Book

Hallo,
ich habe das E-Book in iBooks reingeladen, die Links funktionieren super, danke, schön gemacht, werde es in Ruhe lesen,

Mit freundlichen Grüssen,

Marti Riemer


Antworten
C. | 15.02.2013 um 16:36
epub

Herzlichen Dank für die Bereitstellung als epub. Sehr vorbildlich! :-


Antworten
Jeff Klemm | 15.02.2013 um 17:41
Studium

Im Rahmen meines Studiums Politikwissenschaften interessiere ich mich insbesondere für direkte Bürgerbeteiligung.


Antworten
A. Add | 15.02.2013 um 19:16
pdf

Ich verstehe auch nicht, warum die Publikation nicht zusätzlich als pdf angeboten werden kann, so wie ich das sonst von bpb-Veröffentlichungen kenne.


Antworten
Uwe Offterdinger | 16.02.2013 um 13:44
Immer diese DRM-Kacke

Liebe Leute, Ihr lernt es einfach nicht. Ebooks jetzt auch bei der bpb > Top! Sogar kostenlos > Top! Wollte das epub für meinen Kindle mit Calibre konvertieren > Flop! Calibre verweigert mit Hinweis auf DRM den Dienst. Was für ein Aberwitz. Ich würde ja auch den einen oder anderen Euro für ein Ebook bei Euch zahlen. Auf das Angebot warte ich schon lange. Was ich jedoch nicht will: Mich mit DRM entmündigen lassen.


Antworten
bpb-iconAndré Nagel | 18.02.2013 um 09:46
Immer diese DRM-Kacke

Lieber Herr Offterdinger,

das E-Book ist nicht mit einem DRM belegt. Andere Nutzer haben das .epub auch bereits erfolgreich in .mobi umgewandelt. (siehe oben) Wir sind schon auf der Fehlersuche, warum es nicht bei allen NutzerInnen einwandfrei funktioniert.

UPDATE: Die DRM Fehlermeldung ist wohl auf die encryption.xml-Datei zurückzuführen. Wir haben diese entfernt, nun sollte eine Umwandlung ohne Probleme möglich sein.


Antworten
Ute Janßen | 19.02.2013 um 10:34
E-Book-Reader

Klappt mit Okular unter Linux ganz wunderbar und auf Anhieb, ansonsten ist Calibre ein prima Reader für .epub unter Windows. Und sogar umsonst!


Antworten
Carsten Zins | 22.02.2013 um 18:55
e-book

Das Buch Bürgerbeteiligung ist nun auch als e-book verfügbar. Ich finde das wirklich prima. Habe schon längere Zeit einen e-book reader und lese viel digital. Die Möglichkeit nun auch die Schriftenreihe als e-book zu bekommen freut mich sehr. Vielen Dank für diese Möglichkeit.


Antworten
Brigitte Schulte | 24.02.2013 um 17:25
Handbuch

Ich bin an dem E-Book interessiert um mein Tablet zu testen.


Antworten
bpb-iconPetra Bäumer | 25.02.2013 um 11:09
"Re: Handbuch"

Liebe Frau Schulte,
das E-Book können Sie kostenfrei herunterladen, unter dem dritten Icon "EPUB" in der Beschreibung. Zur Verwendung beachten Sie auch unsere Hinweis in der Beschreibung, dass Sie über einen entsprechenden E-Book-Reader verfügen. Beste Grüße

Petra Bäumer


Antworten
Johann | 24.03.2013 um 19:58
Döhn

Danke, dass es das Buch jetzt auch als PDF gibt!

Am PC/Mac-Bildschirm finde ich PDF praktischer, weil es schöner anzusehen und auszudrucken ist. PDF sieht aus wie das gedruckte Original.

epub finde ich nur auf mobilen Geräten nützlich, wo sich Zeilenlänge und Schriftgröße sehr unterscheiden.

Zu überlegen wäre vielleicht, zusätzlich eine .mobi Version anzubieten. Als eBook-Reader ist der Kindle zunehmend verbreitet. Und auf PC/Mac ist der Kindle Reader sehr viel angenehmer zu benutzen als alle mir bekannten Alternativen.

Zur Zeit wandle ich die epubs mit Calibre eigenhändig in .mobi um. Aber dazu muss man schon ein ziemlicher Nerd sein. :-


Antworten
bpb-iconAndré Nagel | 25.03.2013 um 09:45
"Re: Döhn"

Hallo Johann,

vielen Dank für das Feedback. Wir haben uns für das ePub-Format entschieden, weil dies ein offener Standard ist, der von den meisten Readern und Programmen unterstützt wird. Und es lässt sich eben mit Calibre auch in .mobi umwandeln. Gegen .mobi spricht aus unserer Sicht, dass es ein exklusives Dateiformat eines einzelnen Anbieters ist.

Viele Grüße


Antworten
Matthias M | 05.04.2013 um 19:11
Verfügbarkeit?

Hallo, wann wird das Buch denn gedruckt wieder verfügbar sein?


Antworten
Tanja Eisbrenner | 11.04.2013 um 14:32
Printausgabe

Hallo,
auch ich hätte gerne eine Printausgabe. Ab wann wird diese wieder verfügbar sein?
Viele Grüße


Antworten
bpb-iconAndré Nagel | 12.04.2013 um 12:04
"Re: Printausgabe"

Hallo Frau Eisbrenner,

wir hoffen, Ende 2013/ Anfang 2014 eine überarbeitete und aktualisierte Ausgabe in gedruckter Form vorliegen zu haben.

Viele Grüße
André Nagel


Antworten
Matthias | 24.04.2013 um 10:34
eBook=super

Hi, ich finde es super, dass ihr euch auch an ein eBoook getraut habt, zumal das Hardcover ja nun schon länger vergriffen ist. Schön das es auch als PDF verfügbar gemacht wurde, da haben die meisten wohl weniger Probleme mit.

Ich persönlich hätte gar kein Problem damit auch etwas optional zu spenden. Vielleicht einfach beim nächsten mal Flattr, PayPal und Bitcoin anbieten, um die Kosten wenigstens teilweise zu refinanzieren? Interessant wäre auch eine Interaktionsmöglichkeit, so dass Leser Fehler/Anmerkungen/weitere Beispiele/... auch zurückmelden können. Wie man genau sowas realisieren könnte, weiß ich auch nicht recht. Bekannte Beispiele wären http://openbook.galileodesign.de oder http://de.wikibooks.org


Antworten
André Nagel | 02.05.2013 um 17:40
"Re: eBook=super"

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis mit der „eBook-Werkstatt“. Das ist sicher eine gute Möglichkeit, um Fehler und andere Verbesserungen direkt im epub vermerken zu können und den Entstehungsprozess zu begleiten. Wir werden das mal diskutieren.

Viele Grüße


Antworten
Ruffy | 27.09.2013 um 03:43
Bestellung

Vielen Dank!


Antworten
Markus Hänsel | 21.12.2013 um 16:36
handbuch

Auf dieser Adresse gibt es das Handbuch als PDF:
http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Anlage/VerkehrUndMobilitaet/handbuch-buergerbeteiligung.pdf?__blob=publicationFile


Antworten
bpb-iconPetra Bäumer | 24.12.2013 um 11:57
"Re: handbuch"

Bitte nicht verwechseln: Hierbei handelt es sich um eine eigenständige, andere Publikation. Das „Handbuch für gute Bürgerbeteiligung. Planung von Großvorhaben im Verkehrssektor“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtplanung hängt nicht mit unserem Handbuch Bürgerbeteiligung zusammen.

Bei unserer Publikation ist das PDF ebenfalls bereits verfügbar. Einfach auf das entsprechende Symbol unter dem Beschreibungstext klicken.

Beste Grüße & Schöne Feiertage
Petra Bäumer


Antworten
Matthias M. | 26.01.2014 um 14:18
digi_c@arcor.de

Hi, ich wollte nachhaken, ob das Buch evtl. erneut gedruckt wird?
Gerade wenn ich auf Verwaltung/Parteien/... zugehe, können die meist trotz großer Drucker nichts mit eBooks anfangen. Eine verfügbare gedruckte Ausgabe wäre in meinen Augen sinnvoll, um die Generationsbarriere nicht gleich in der Phase der Verständigung zu hoch anzusetzen?


Antworten
Bastian Althaus | 25.11.2014 um 18:43
Gedruckte Version

Hallo,

kommt das Buch "Handbuch Bürgerbeteiligung" als gedruckte Version nochmal wieder oder ist es dauerhaft vergriffen?

Mit freundlichen Grüßen,

Bastian Althaus


Antworten
bpb-iconRedaktion | 04.12.2014 um 11:26
"Re: Gedruckte Version"

Guten Tag Herr Althaus,

es wird im kommenden Jahr voraussichtlich Mai/Juni eine aktualisierte und erweiterte Auflage des Handbuchs Bürgerbeteiligung geben, auch in gedruckter Form.

Über die Veröffentlichung werden wir in unserem Newsletter informieren. Diesen können Sie hier abonnieren:

www.bpb.de/newsletter/


Antworten
Dr. Bernd Kreutzfeldt | 29.01.2015 um 13:02
Handbuch Bürgerbeteiligung, in Buchform, Band 1200

Bitte teilen Sie mir mit, ob und wann das o.a. Handbuch wieder lieferbar ist. Der Bedarf ist offenbar immer noch sehr groß.

Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße aus Göttingen,
Dr. B. Kreutzfeldt


Antworten
bpb-iconRedaktion | 29.01.2015 um 13:33
"Re: Handbuch Bürgerbeteiligung, in Buchform, Band 1200"

Guten Tag Herr Dr. Kreutzfeldt,

es wird in diesem Jahr voraussichtlich Mai/Juni eine aktualisierte und erweiterte Auflage des Handbuchs Bürgerbeteiligung geben, auch in gedruckter Form.

Über die Veröffentlichung werden wir in unserem Newsletter informieren. Diesen können Sie hier abonnieren:

www.bpb.de/newsletter


Antworten
Renata | 02.12.2015 um 21:30
Erscheinigungsdatum

Sehr geehrtes Team!

Ich bin sehr gespannt auf das Handbuch. Ist der Erscheinungstermin Herbst 2015 weiterhin aktuell oder gibt es einen neuen Termin? Danke!

Mit freundlichen Grüßen, Renata


Antworten
Monika Oels | 27.10.2016 um 00:20
Handb. Bürgerbeteiligung Schriftenreihe Bd 1200, bearb.Neuaufl

Schade, daß es noch immer
keinen Termin für das eigentlich schon für Herbst letzten Jahres geplante Update des verdienstvollen Handbuchs gibt.
Mit freundlichem Gruß
Monika Oels


Antworten
bpb-iconRedaktion | 31.10.2016 um 09:07
"Re: Handb. Bürgerbeteiligung Schriftenreihe Bd 1200, bearb.Ne

Liebe Frau Oels,

es tut uns Leid, dass wir hier immer noch keine nähere Informationen zur Wiederauflagen kommunizieren können.


Antworten
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln