Suche im Shop

Inhalt

Was bedeutet es, alles hinter sich zu lassen und in einem fremden Land neu anzufangen? Journalistische Reportagen und Comics zu diesem Thema gibt es viele. Aber Comicreportagen? Die sucht man fast vergeblich. Das Alphabet des Ankommens kombiniert Journalismus mit Comics, um das Thema Aus- und Einwanderung einmal anders anzugehen. E wie Ehrenamt, M wie Musik oder W wie Wohnsitz: Journalistinnen und Journalisten berichten mit Zeichnerinnen und Zeichnern aus zehn verschiedenen Ländern davon, wie Migration weltweit Menschen und Nationen prägt.

Das Alphabet des Ankommens ist ein Projekt des Deutschen Comicvereins e.V. und wurde von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert. Alle Comicreportagen sind während eines Workshops vom 6. bis 12. März 2017 in Hamburg entstanden. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie in unserem Online-Dossier "Alphabet des Ankommens".


Herausgeber: bpb und Deutscher Comicverein e.V., Übersetzung: Lilian Pithan, Benedikt Römer, Nabeelah Shabbir, Daniel Stächelin, Seiten: 208, Erscheinungsdatum: 19.12.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3984

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln