Suche im Shop

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (1.016 KB)

    Der Film "Good Bye, Lenin!" von Wolfgang Becker (2003) reflektiert die politischen Ereignisse der deutschen Wiedervereinigung anhand der fiktiven Geschichte der Ostberliner Familie Kerner.

    Am 7. Oktober 1989 erleidet Christiane Kerner einen Herzinfarkt und sie erwacht erst acht Monate später - nach dem Mauerfall - wieder aus dem Koma. Um sie zu schonen, beschließen ihre beiden Kinder, die neue politische Situation zu verheimlichen. Alex, der besonders stark an seiner Mutter hängt, will einfach jene "Normalität" fortsetzen, die vor ihrem Herzinfarkt gegolten hat. Er belebt für sie auf 79 Quadratmetern die DDR-Alltagskultur wieder.

    Das Heft der bpb zum deutschen Erfolgsfilm in der dritten Auflage und mit neuem Umschlag.


    Autor: Cristina Moles Kaupp, Seiten: 22, Erscheinungsdatum: 15.12.2003, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3234

  • Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln