Suche im Shop

Inhalt

Mit der rasant fortschreitenden Entwicklung und Anwendung der Gentechnik verbinden sich Hoffnungen und Chancen, aber auch Befürchtungen und Gefahren. Von der Stammzellforschung bis zu gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln reichen die verschiedenen Anwendungsfelder der Gentechnik, die politisch und ethisch kontrovers diskutiert werden.

Wie sehen die unterschiedlichen Perspektiven, wie sieht unser Menschenbild aus? Ethische Zugänge und die Chancen für eine Bürgerbeteiligung werden behandelt, so dass der Diskurs um die Biopolitik gut nachvollzogen und bearbeitet werden kann.


Herausgeber: Wolfgang Beer / Edith Droste, Seiten: 212, Erscheinungsdatum: 13.11.2006, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 2443

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln