Suche im Shop

Inhalt

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft sind ohne ein funktionierendes Verkehrssystem nicht denkbar. Von seiner Qualität hängt der erreichbare Grad individueller und gesellschaftlicher Mobilität ab, der seinerseits von großer Bedeutung für die Teilnahme an gesellschaftlichen, sozialen, ökonomischen, kulturellen und sonstigen Prozessen ist. Die moderne Gesellschaft ist eine mobile Gesellschaft, doch der Mobilität sind Grenzen gesetzt. Die immer länger werdenden Ansagen des Straßenverkehrsfunks sind nur ein Indikator dafür. Den elementaren Bedürfnissen in einer Gesellschaft nach Fortbewegung steht ein Verkehrsproblem gegenüber, für dessen Lösung in dieser Ausgabe verschiedene Ansätze vorgestellt werden.


Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung, Seiten: 40, Erscheinungsdatum: 03.11.2000, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 0

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln