Suche im Shop

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (3.006 KB)

    In der Zeitgeschichtsforschung schreitet die in den 1980er Jahren von Martin Broszat geforderte Historisierung des Nationalsozialismus voran. Mit der späten Entfaltung der Holocaustforschung ist der Völkermord an den europäischen Juden in den Mittelpunkt der wissenschaftlichen Beschäftigung gerückt.

    Die Täterforschung hat zu verstehen versucht, wie aus "ganz normalen Männern" gewissenlose Massenmörder wurden. Die fortschreitende Entrechtung der Juden und ihre Ausplünderung sind gründlich analysiert worden, ebenso die Frage, was die Deutschen über das "offene Geheimnis" des Holocaust wissen konnten und wollten.


    Seiten: 48, Erscheinungsdatum: 02.04.2007, Erscheinungsort: Bonn

  • Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln