zurück 
26.4.2017

Thesenpapiere, Präsentationen und Audiomitschnitte

Podium 1:
Integration, Identitäten und Beheimatungsprozesse von Russlanddeutschen: Forschungsstand und Perspektiven


PDF-Icon Präsentation von Tara Al Okaidi, Universität Trier
PDF-Icon Präsentation von Dr. Anett Schmitz, Universität Trier

Podium 2:
Identitäten und Beheimatung: Historische Kontexte und transnationale Erfahrungen


PDF-Icon Thesenpapier von Dr. Dr. h.c. Alfred Eisfeld, Arbeitskreis Göttingen
PDF-Icon Thesenpapier von Prof. Jan Plamper, Goldsmiths University of London
PDF-Icon Thesenpapier von Dmitrij Belkin, Dr. Dmitrij Belkin, Historiker, Ernst-Ludwig-Ehrlich Studienwerk, Berlin
PDF-Icon Thesenpapier von Felix Riefer, Beirat des Lew Kopelew Forums, Köln

Audiomitschnitte



Eröffnungsvorträge, Vorstellungsrunde & Eröffnungspodium
Frau Hornstein-Tomic und Herr Koschyk eröffnen mit zwei Vorträgen die Veranstaltung. Es folgt eine Vorstellungsrunde mit Susanne Ulrich. Danach widmet sich die Veranstaltung thematisch dem ersten inhaltlichen Podium, mit Waldemar Eisenbraun, Kornelius Ens, Ljudmila Belkin, Jannis Panagiotidis, Susannne Worbs, moderiert von Gabriele Freitag. (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Integration und Teilhabe als zentrale Aufgaben
Auf dem Panel "Integration und Teilhabe als zentrale Aufgabe politischer Parteien" diskutieren VertreterInnen aller politischen Strömungen. Moderiert wurde das Panel von Thomas Krüger, anwesend waren: Heinrich Zertik, MdB (CDU), Dr. Dmitri Stratievski, stv. Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt (SPD), Petra Pau, MdB (Die LINKE), Dr. Sergey Lagodinsky, Heinrich-Böll-Stiftung, Hartmut Koschyk, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten. (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Anna Hoffmann im Gespräch mit Dimitrij Kapitelman moderiert durch Thomas Krüger
Am Abend trafen im Gespräch die Regisseurin Anna Hoffmann und der Autor Dimitrij Kapitelman aufeinander. Moderiert wurde das Gespräch von Thomas Krüger. (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Auf einen Espresso mit & Podium 1
Am Morgen des nächsten Tages wurde das Publikum durch Susanne Ulrich im Format "Auf einen Espresso ..." begrüßt, anschließend folgte das Podium 1: Integration, Identitäten und Beheimatungsprozesse von Russlanddeutschen: Forschungsstand und Perspektiven, mit Jannis Panagiotidis, Viktor Krieger, Tara Al Okaidi, Anett Schmitz, moderiert von Rainer Ohliger. (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Podium 2
Auf dem Podium 2: Identitäten und Beheimatung: Historische Kontexte und transnationale Erfahrungen, trafen, Alfred Eisfeld, Jan Plamper, Dmitirij Belkin, Felix Riefer, aufeinander. Moderiert wurde das Panel von Gabriele Freitag. (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Workshop 1: Unsere Landsleute
Im Rahmen der Workshops diskutierten in Workshop 1: Viktor Ostrovsky, Oleg Zinkovski, Wolfgang Schälike, Alexander Reiser und Albina Nazarenus-Vetter unter der Moderation von Andreas Pankratz zu dem Thema "Unsere Landsleute? Politische Diskurse in der 'russischsprachigen Diaspora': Probleme, Projekte, Kontroversen". (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Podium 3 & Abschlussbetrachtungen
Auf dem Podium 3: Strategien zur politischen Teilhabe und zur Repräsentation im gesellschaftlichen und politischen Leben: Perspektiven und Aufgaben, diskutierten: Eleonora Heinze, Viktor Ostrovsky, Dietmar Schulmeister, Sergey Lagodinsky, Ella Schindler, Hans-Georg Hiesserich unter der Moderation von Susanne Ulrich. Abschließend gaben Christoph Müller-Hofstede und Jannis Panagiotidis eine Zusammenfassung bzw. einen Ausblick. (© Bundeszentrale für politische Bildung)

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln