14. Bundeskongress politische Bildung 2019



Sektionsübersicht

In den Sektionen werden kontroverse Gesellschaftsdiagnosen, wissenschaftliche Ergebnisse, politische und gesellschaftliche Herausforderungen sowie fachliche Fragen zum Thema Emotionen vorgestellt und diskutiert.

Die Aufzeichnungen der Sektionen finden Sie in den einzelnen Beiträgen oder auf dieser Übersichtsseite. In jeder Sektion lassen sich außerdem die Thesenpapiere der Referentinnen und Referenten nachlesen.

Thematisiert werden aktuelle Befunde zur Rolle von Emotionen in der politischen Auseinandersetzung, in den sozialen Medien, in Wirtschaft, Kunst, Bildung und Technologie. Der Kongress will zeigen, wie Emotionen politisches Engagement leiten, soziale Zugehörigkeiten regeln und Ausdruck einer Verunsicherung durch gesellschaftliche Transformationen sein können.

Die politische Bildung steht damit vor mehreren Herausforderungen. Einerseits sind Bildungsprozesse ohne Emotionen nicht denkbar, andererseits stellt sich die Frage, wie man in Bildungssituationen mit einer zunehmend emotionalisierten Auseinandersetzung umgehen sollte.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln