Künstliche Intelligenz, Big Data und digitale Gesellschaft – Herausforderungen für die politische Bildung

(© bpb)


Zur Tagungswebsite


Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung selbst und zum Thema.

Keine Revolution verlief mit so einer Geschwindigkeit wie die Entwicklung der digitalen Gesellschaft. Eher unbewusst tragen wir dazu bei – mit unserer Smartphone-Nutzung, Likes, Suchanfragen und Onlinebestellungen. Verknüpft mit Daten aus öffentlichen Kameras, digitaler Verwaltung, Gesundheitsdaten und Freizeitverhalten kann bereits heute das zukünftige Verhalten jedes einzelnen Menschen hochgerechnet werden – das Bildungsverhalten, Fahrverhalten, Arbeitsverhalten, Einkaufs- und Freizeitverhalten oder Wahlverhalten. Die Entwicklung zur digitalen Gesellschaft ist damit auch eine der größten Herausforderungen für die politische Bildung.

Am Freitag diskutieren Studierende, Lehrende und Erziehende, Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaften, der Verwaltung und der Politik mit herausragenden Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Disziplinen und erproben neue Materialien und Methoden.

Am offenen Bürgersamstag sind zugleich alle Menschen im Köln-Bonner Raum eingeladen, einzelne Veranstaltungen ohne Anmeldung zu besuchen. Eltern und Kinder erwartet ein neu entwickelter spannender Erlebnis- und Lernparcours "Digitale Welt", der Big Data für Kinder erklärt. Keynotes zur Grundfrage: Welche digitale Gesellschaft wollen wir werden? stehen bereits fest: Gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen: Künstliche Intelligenz und Autonome Mobilität; Big Data und Gesundheit; Big Data und Politik; Arbeit 4.0; Informationelle Selbstbestimmung und informationelle Selbstverteidigung; Zukunftsforum - Welche digitale Gesellschaft wollen wir werden?

Themen für die Bildungsarbeit: Big Data für alle Bildungsbereiche und alle Altersstufen; Erziehung und digitale Bildung; Materialien und Methoden für die Kinder- und Jugendarbeit; Digitale Welt in einfacher Sprache; Kinder Erlebnis- und Lernparcours - "Digitales Kinderzimmer" - wearable Technologie
Digitale Bildung in allen Lehr- und Lernprozessen zu unterstützen ist unser Ziel.

Programm


Erste Programmpunkte finden Sie in Kürze hier.
Zur Themenseite "Big Data und politische Bildung" www.bpb.de/lernen/big-data

Termin

02.03.2018 bis 03.03.2018

Termin herunterladen

Ort

Gustav-Stresemann-Institut e.V. Europäische Tagungs- und Bildungsstätte Bonn
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn
Tel +49 228 8107-0
info@gsi-bonn.de
www.gsi-bonn.de

Für

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der schulischen und außerschulischen Jugendbildung, der Erwachsenenbildung, von Fachträgern, Vereinen, Verbänden, Initiativen und Bündnissen in den Themenfeldern IT, Politik, Gesellschaft, Politikerinnen und Politiker, Journalistinnen und Journalisten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die interessierte Öffentlichkeit insbesondere im Raum Bonn.

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung

Anmeldung

Die Anmeldung steht bis zum 04.02.2018 offen. Übernachtungs- und Reisekosten sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Als Unterkunft für Tagungsteilnehmende wird das Gustav-Stresemann-Institut empfohlen.

Das Anmeldetool finden Sie Mitte Dezember 2017 an dieser Stelle.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen des offenen Bürgersamstags ist kostenfrei.

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Walter Staufer, Referent
Fachbereich FBC / Zielgruppenspezifische Angebote
Adenauerallee 131a
53113 Bonn
Tel 49 (0)228 99515-514
walter.staufer@bpb.bund.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln