Format

Podium/Vortrag



Making Sense of the Digital Society

HIIG (© HIIG)

Der Prozess der Digitalisierung wird von tiefgreifenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen begleitet. Damit stellen sich ganz grundlegende Fragen nach Macht und Ungleichheit, Demokratie und Öffentlichkeit, nach Infrastrukturen und Plattformen. Die prominent besetzte Redenreihe zielt darauf, eine europäische Perspektive auf die gegenwärtigen Transformationsprozesse zu entwickeln und zu diskutieren. Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) laden führende europäische Intellektuelle dazu ein, den digitalen Wandel zu erklären und zu gestalten.

Die Redenreihe startete am 12. Dezember 2017 mit einer Rede von Manuel Castells, einem der prominentesten Sozialwissenschaftler weltweit, zu Macht in der digitalen Gesellschaft. Folgende Reden dieser Reihe werden sich mit anderen gesellschaftlichen Grundfragen beschäftigen: Tiefgreifende, langfristige Transformationen sind schwer zu identifizieren und zu erklären. HIIG und bpb veranstalten deshalb diese Redenreihe und geben führenden europäischen Intellektuellen die Gelegenheit, Schlüsselkonzepte der digitalen Gesellschaft zu entwickeln, um so die komplexe Gegenwart und die ungewissen Zukunft besser verstehen zu können.


bevorstehende Veranstaltungen

Aufzeichnungen vergangener Veranstaltungen

Louise Amoore

Armin Nassehi

Dirk Baecker

Elena Espositio

Christoph Neuberger

Manuel Castells

Marion Fourcade

Stephen Graham

Andreas Reckwitz

Nick Couldry

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln