Das Kino als Zeitmaschine

Fortbildung mit Alejandro Bachmann (24.05.2019 - 10:00-17:00)

(© Frankfurt, Deutsches Filmmuseum, 2014-15)


Filme können uns in das Leben von vor 50 oder 100 Jahren quasi "hautnah" eintauchen lassen. Sie greifen jedoch noch grundlegender in unser Verständnis von Zeit ein: Indem sie Zeit dehnen oder stauchen, zeitliche Ebenen ineinander verschachteln und die Zeit zum zentralen Gestaltungsmittel machen. Entlang verschiedener Gattungen des Films – vom Dokumentar- über den Spiel- bis hin zum Experimentalfilm – untersuchen wir, wie Film mittels einer Modulation von Zeit erzählt und Spannung erzeugt. Zugleich studieren wir Formen der Filmvermittlung, die Schüler/innen für die zeitliche Dimension des Kinos sensibilisieren. Zu einigen der besprochenen Filme ist zusätzliches didaktisches Material erhältlich.

Das Programm finden Sie unter:
https://www.schulkinowochen-hessen.de/fortbildungen-2019/

Termin

24.05.2019, von 10:00 bis 17:00

Termin herunterladen

Ort

Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main
Berliner Straße 175
63067 Offenbach

Für

Lehrende

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Vision Kino

Anmeldung bei

Die Anmeldung erfolgt über:
https://www.schulkinowochen-hessen.de/fortbildung-buchen/?vorstellung=30061

Kontakt

Miriam Reichert
reichert@dff.film

Bürgerservice der bpb

Sie haben Fragen? Treten Sie mit unserem Bürgerservice in Kontakt:
Tel +49 (0)228 99515-0
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail info@bpb.de
Twitter @frag_die_bpb

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln