Das haben wir noch nie so gemacht!

Fünf vor Zwölf: Was Redaktionen jetzt ändern müssen
Anmelden
Zeitenwende. Früher gaben Lokaljournalistinnen und Lokaljournalisten die gesellschaftlichen und kommunalpolitischen Themen vor. Sie gaben damit den Takt der Diskussionen im Lokalen vor. Was wann ins Blatt kam, hing vom Wohlwollen der Redaktion ab. Das hat den Blick auf viele Alltagsthemen getrübt, Sorgen und Ängste der Leser blieben teilweise unbeachtet.

Heute wartet niemand mehr, bis es eine Nachricht in die gedruckte Zeitung schafft. Der Stammtisch ist digital geworden. WhatsApp- und Facebook-Gruppen sind längst selbstständige Nachrichtenredaktionen. Den Journalisten als Überbringer einer Nachricht benötigt niemand mehr.

Dabei sollten Redaktionen immer das Ohr am Puls des Lesers haben. Aber wie können wir zuhören, wenn niemand mehr mit uns spricht? Wie können wir Themen erkennen, setzen und verfolgen, ohne ausschließlich auf örtliche WhatsApp-Gruppen reagieren zu müssen?

Vor allem: Wie können wir in unserer Berichterstattung über Kommunalpolitik den Tiefgang und das Wissen bieten, dass über das digitale Stammtisch-Knowhow hinausgeht? Wie können wir Lösungen anbieten und nicht nur auf Probleme zeigen?

Das Modellseminar "Das haben wir noch nie so gemacht!" krempelt den Redaktionsalltag um. Es fegt den Alltagsstaub aus den Redaktionsstuben. Es macht Mut und Lust auf einen Journalismus der Zukunft oder besser auf einen Journalismus "mit" Zukunft. Im Team werden die Fenster weit aufgerissen, wird unser Journalistenleben kräftig durchgewirbelt.

Wie immer wird äußerst praxisnah an Konzepten gearbeitet, die jede Lokalredaktion umsetzen kann. Einzig der Wille zur Veränderung muss mit ins Gepäck nach Potsdam.

Die Seminarleitung Das Programm zur Veranstaltung finden Sie PDF-Icon hier.

Termin

16.09.2019 bis 20.09.2019

Termin herunterladen

Ort

avendi Hotel am Griebnitzsee
Rudolf-Breitscheid-Straße 190
14482 Potsdam

Für

Lokaljournalist/-innen

Das Seminar richtet sich vor allem an Lokalredakteurinnen und Lokalredakteure sowie feste freie Journalistinnen und Journalisten von Tageszeitungen.

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb – Fachbereich Multimedia/Lokaljournalistenprogramm und deren Projektteam Lokaljournalisten (PLJ)

Anmeldung

Anmelden
Teilnahmegebühr: Die Seminargebühr beträgt im Normalpreis 180 Euro und für drehscheibe-Abonnenten 140 Euro.

Die Seminargebühr ist am Anreisetag zu bezahlen. Verpflegungs- und Übernachtungskosten übernimmt der Veranstalter. Fahrtkosten werden nicht erstattet.


Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Anke Vehmeier – Leiterin des Lokaljournalistenprogramms
FBE – Multimedia/Journalistenprogramm
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-558
E-Mail anke.vehmeier@bpb.de

Bürgerservice der bpb

Sie haben Fragen? Treten Sie mit unserem Bürgerservice in Kontakt:
Tel +49 (0)228 99515-0
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail info@bpb.de
Twitter @frag_die_bpb

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln