Netzwerke



Aktionstage politische Bildung 2014

Aktionstage politische Bildung 2014


Unter dem Dach der Aktionstage der politischen Bildung treten in diesem Jahr mittlerweile zum zehnten Mal die unterschiedlichsten Institutionen und Akteure wieder gemeinsam auf, um die gesellschaftspolitische Bedeutung ihrer Arbeit zu unterstreichen und die Vielfalt der Akteure und Aktionen auf dem Gebiet der politischen Bildung zu präsentieren. Vom 5. bis 23. Mai 2014 wollen sie gezielt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf das facettenreiche, spannende und wichtige Angebot politischer Bildung in Deutschland lenken.

Sie sind eine Chance für alle, die in der politischen Bildung tätig sind. Wir stellen uns der bundesweiten und europäischen Öffentlichkeit und machen deutlich, dass die Demokratie die politische Bildung braucht!

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, der Bundesausschuss Politische Bildung (bap), die Landeszentralen für politische Bildung sowie die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB) rufen alle Bildungseinrichtungen, Institutionen, Unternehmen und Initiativen auf, sich an den Aktionstagen Politische Bildung 2014 zu beteiligen.

Die Anmeldung der Veranstaltungen für die Aktionstage politische Bildung erfolgt ab März auf der Webseite www.aktionstage-politische-bildung.net. Werben Sie hier für Ihre Veranstaltungen, Projekte und Aktionen, die vom 5. bis 23. Mai stattfinden!

Die 2012 neu gestaltete Website aktionstage-politische-bildung.net wird auch in diesem Jahr die Aktionstage online begleiten. Dort gibt es nicht nur einen sehr übersichtlichen Veranstaltungskalender, sondern weitere Angebote, die die Wirkung der Aktionstage auch über die Veranstaltungen hinaus verstärken. Es gibt keine thematische Festlegung, an der sich die Veranstaltungen zu orientieren haben. Alle politischen Bildungsveranstaltungen, die in den Zeitraum 5.-23. Mai fallen, können präsentiert werden.

Ihre Mitwirkung ist entscheidend für die Aktionstage Politische Bildung – offline wie online. Nutzen Sie das verbesserte Angebot der Website aktionstage-politische-bildung.net. Das Team der Aktionstage unterstützt Sie bei Ihrer Veranstaltungswerbung.

Weitere Informationen zu Anmeldung und Beratung entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF-Icon Aufruf.

Geschichte und Bedeutung der Aktionstage Politische Bildung



Die Aktionstage Politische Bildung finden 2014 in Deutschland zum zehnten Mal statt. Sie wollen politische Bildungsarbeit sichtbar machen und möglichst viele zivilgesellschaftliche Akteure, auch Schülerinnen und Schüler oder Bürgerinitiativen, zur Mitarbeit im politischen Bildungsbereich motivieren. Die Aktionstage werden in Deutschland, Österreich, Südtirol und dem deutschsprachigen Teil Belgiens veranstaltet. Sie sind inzwischen zu einer guten Tradition geworden und genießen immer stärkere Popularität sowohl bei den Veranstaltern als auch bei interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Die Aktionstage wurden in Deutschland anlässlich des vom Europarat für 2005 ausgerufenen Europäischen Jahres der Demokratieerziehung aus der Taufe gehoben und finden seitdem jedes Jahr statt. Ziel der Aktionstage ist es, durch den gebündelten Auftritt in einem bestimmten Zeitraum die Aufmerksamkeit in der deutschen und der europäischen Öffentlichkeit darauf zu lenken, dass politischer Bildung in demokratischen Gesellschaften grundsätzlich und insbesondere in gesellschaftlichen Umbruchprozessen eine besondere Bedeutung zukommt.

Der Zeitraum 5. bis 23. Mai für die Aktionstage in Deutschland wurde bewusst gewählt. Der Startschuss fiel am Gründungstag des Europarates und machte so das europaweite Anliegen sichtbar, Demokratie und Menschenrechte, Partizipation und aktive Bürgerschaft zu fördern. Die Kampagne bündelt bundesweit jährlich mehr Veranstaltungen: Die Aktionstage gingen 2004 mit knapp hundert Veranstaltungen an den Start. 2011 wurden bereits mehr als 550 Veranstaltungen von über 250 Veranstaltern unter dem ApB-Logo organisiert.

Zielgruppe


Politikinteressierte, Bildungseinrichtungen, Institutionen, Unternehmen und Initiativen

Veranstalter und Initiatoren


Bundesausschuss Politische Bildung (bap), Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die Landeszentralen für politische Bildung sowie die Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V. (DVPB). Weitere Informationen zu Veranstaltern und Initiatoren finden Sie hier.

Anmeldung


http://aktionstage-politische-bildung.net/eintrag-in-datenbank/
Anmeldung ab März

Pressekontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Dr. Sabine Dengel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Deutschland
Tel +49 (0)228 99515-270
Fax +49 (0)228 99515-293
sabine.dengel@bpb.bund.de

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln