zurück 
24.6.2015

Projekte evaluieren – Alumni-Fortbildung in Potsdam

Bericht über eine Fortbildung zum Thema Evaluation in Potsdam, die von Alumni für Alumni organisiert wurde.

Projekte evaluieren – Alumni-Fortbildung in Potsdam

Zwölf aktive ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten der Alumnigruppe "Europa gestalten – politische Bildung in Aktion" kamen vom 11. bis 14. Juni 2015 in Potsdam zu einer Fortbildung über Projektevaluation zusammen. Die Teilnehmenden kamen aus der Slowakei, Ungarn, Polen, Rumänien, Bulgarien, Tschechien und Slowenien. Trainer der Fortbildung war Peter Wittschorek, ein sehr erfahrener Projektleiter und Trainer, der unter anderem viele Jahre für MitOst e.V. gearbeitet hat. Die Alumni haben sich während der Fortbildung mit unterschiedlichen Methoden der Evaluation beschäftigt und einige selbst ausprobiert. Die intensiven Diskussionen und Aufgaben in Gruppenarbeit haben den Teilnehmenden ermöglicht, sich auszutauschen und die eigenen bisherigen Alumniprojekte zu evaluieren.

Da alle Teilnehmenden selbst Projektleiter/-innen oder Projektkoordinator/-innen sind, war die Motivation sehr hoch. Zahlreiche Methoden wurden vorgestellt und ihre Eignung für verschiedene Projekte diskutiert – sei es Evaluationszielscheibe, Evaluationsspinne, Kartenabfrage, Foto-Dokumentation, Inhaltsanalyse, Fragebogen, SWOT-Analyse, Leitfadeninterviews, Beobachtung oder andere. In Arbeitsgruppen haben die Alumni diskutiert, wann, wer und was am besten evaluiert wird. Auch wenn manche Methoden schon bekannt waren, wurde allen Teilnehmenden deutlich, dass Evaluation in allen Phasen des Projektes eine wichtige Rolle spielt. Die Fortbildung selbst wurde natürlich von den Teilnehmenden auch durch unterschiedliche neu erlernte Methoden ausgewertet – und das sehr positiv!

Alumniarbeit – Rück- und Ausblick


Ein Teil des Treffens in Potsdam diente auch dem Austausch über die Alumniarbeit der Gruppe. Die Alumnivertreterinnen Kita Boncheva und Corina Ostafi berichteten, welche Aktivitäten im aktuellen Alumnijahr stattgefunden haben und es wurden Pläne für die Zukunft besprochen. Die Ergebnisse einer Alumni-Umfrage wurden vorgestellt. Diese ergab zum Beispiel, dass die Alumni sich als nächstes eine Fortbildung zum Thema Fundraising wünschen.

Die Teilnehmenden waren sich einig darüber, dass der Veranstaltungsort, die Europa
gestalten-Gastinstitution HochDrei e.V., sehr gut gewählt war. Auch zukünftige Fortbildungen sollen möglichst bei Gastinstitutionen des Programms "Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion" veranstaltet werden. Das wird die Verbindung zwischen den Alumni und den Gastinstitutionen stärken und die Alumni werden die Möglichkeit haben, weitere Institutionen der politischen Bildung in Deutschland kennen zu lernen.

Kita Boncheva
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln