30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
zurück 
1.12.2015

Der Euro ist unser Geld

Die blauen Länder haben alle den Euro.
(© Lebenshilfe Bremen)




19 Staaten von der Europäischen Union
haben das gleiche Geld.
Dieses Geld heißt Euro.

Euro-Münzen (© European Union, 2001 / Source: Eureka Slide)

Der Euro ist das Geld für Länder
von der Europäischen Union.
Deutschland hat auch den Euro.

Wenn wir in ein anderes Land mit dem Euro fahren,
dann können wir mit dem gleichen Geld bezahlen
wie in Deutschland.
Dann wissen wir auch gleich,
wie viel etwas kostet.

Weil alle das gleiche Geld haben, gibt es Regeln.
Und alle Länder müssen gut aufpassen.
Kein Land darf zu viele Schulden machen.
Sonst müssen die anderen Länder dafür bezahlen.

(© 2014 Bundeszentrale für politische Bildung)



Manche Länder mit dem Euro
haben Probleme mit Geld.

Schirm mit EU-Sternen neben einem Rettungsring. (© picture alliance / ZB)

Zum Beispiel die Länder:
Griechenland,
Portugal,
Spanien,
und Zypern.
Sie hatten viele Schulden.
Keine Bank wollte den Ländern mehr Geld leihen.

Die anderen Länder mit dem Euro mussten helfen.
Sie haben den Ländern mit Problemen Geld geliehen.
Das zahlen die Länder dann zurück.
Aber nicht sofort.

Sie zahlen erst,
wenn sie wieder eigenes Geld haben.
Die Hilfe von der Europäischen Union schützt die Länder.
Das heißt: Rettungs-Schirm.

Viele Menschen finden den Rettungs-Schirm gut.
Sie sagen:
Wenn ein Land Probleme hat,
dann müssen die anderen Länder helfen.


Diese Menschen streiten sich. (© Lebenshilfe Bremen)

Außerdem:
Wenn es allen Ländern gut geht,
ist das auch gut für Deutschland.
Dann können andere Länder
auch Autos aus Deutschland kaufen.
Oder Bier aus Deutschland.
Das ist gut für Deutschland.
Denn dann haben in Deutschland mehr Menschen Arbeit.

Andere Menschen finden das nicht gut.
Sie sagen:
Wenn einer Schulden macht,
soll er sie selbst bezahlen.

Dann brauchen wir keinen Rettungs-Schirm.
Und es kostet uns kein Geld.

Über den Rettungs-Schirm gibt es also viel Streit.



zum nächsten Kapitel >



Redaktionell empfohlener externer Inhalt von w.soundcloud.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von w.soundcloud.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln