Real-Life oder alles nur Fake?

Verschwörungstheorien... und was dahinter steckt

Illustration für die bpb-Jugendfachtagung zu Verschwörungstheorien Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (bpb)


Habt Ihr Euch auch schon immer gefragt, warum Katzen einen Sprung aus dem dritten Stock einfach so überleben? Ohne zu sterben? Wie auch immer Biologinnen und Biologen das angeblich zu erklären wissen: die eigentliche Erklärung ist, dass Katzen in Wirklichkeit versteckte Aliens sind, die heimlich die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Ganz ehrlich, warum wurden Katzen sonst schon im alten Ägypten als heilig verehrt? Und Pyramiden für sie gebaut? Und wieso können sie nachts sehen, wenn selbst Menschen das nicht können? Damit ihre wahre Identität nicht auffliegt, tarnen sie sich mit niedlichen Bildern im Netz, um die Menschen glauben zu lassen, sie seien bloß süße Haustiere. Tatsächlich zetteln sie gerade im Verborgenen den Dritten Weltkrieg an – um uns zu versklaven.

Na gut, in diesem Fall haben wir vielleicht übertrieben und uns irgendetwas ausgedacht. Aber manche Leute würden auch so etwas glauben, wenn sie es nur oft genug hören oder sehen. Bestimmt hat jeder von Euch schon von Verschwörungstheorien um die Mondlandung im Jahr 1969 gehört. Oder über die Anschläge am 11. September 2001. Verschwörungstheorien stehen oft im Zusammenhang mit besonders wichtigen oder auch schrecklichen Dingen. In vielen Fällen haben sie auch Konsequenzen. Denkt dabei einmal an die vielen Lügen und falschen Anschuldigungen gegen Jüdinnen und Juden, die man auch als Jüdische Weltverschwörung bezeichnet. Auch sie haben in Deutschland zum Holocaust geführt, in dem mehr als sechs Millionen jüdische Menschen getötet wurden.

Neben geschichtlichen Ereignissen gibt es auch Verschwörungstheorien über natürliche Phänomene wie das Wetter. Habt Ihr spontan eine Ahnung, wie die Kondensstreifen von Flugzeugen entstehen? Wenn man das Stichwort bei Google eintippt, gibt es neben den wissenschaftlich bewiesenen Erklärungen auch Verschwörungstheorien über sogenannte Chemtrails. Und wenn man sich so durch die verschwörungstheoretischen Links und Youtube-Videos klickt, fängt man schon fast an drüber nachzudenken, ob uns wirklich jemand mithilfe von „Chemtrails“ vergiften will.

Ihr wollt Euch nicht in den Bann ziehen lassen? Dann seid Ihr bei unserer Tagung für junge Leute zwischen 16 und 20 Jahren genau richtig. Euch erwarten Vorträge und Workshops, in denen Ihr Eure eigenen Verschwörungstheorien erfinden und Euch mit kursierenden Verschwörungstheorien auseinandersetzen könnt. Außerdem haben wir ein Kino-Event, eine Party mit Live-Musik und eine Exkursion zu einer echten Verschwörungstheorien- Burg für Euch geplant.


Flyer

PDF-Icon Flyer - Real Life oder alles nur Fake?

Termin

29.03.2019,18:00 bis 31.03.2019,16:30

Termin herunterladen

Ort

Haus Neuland
Senner Hellweg 493
33689 Bielefeld

Für

Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren, die Lust darauf haben, sich intensiv mit der Thematik Verschwörungstheorien zu beschäftigen.

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung, Fachbereich "Extremismus"

Anmeldung

Teilnahmegebühr: 20,00 Euro mit Übernachtung im Vier- bis Sechsbettzimmer

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 20,00 Euro beinhaltet neben der Teilnahme am vollständigen Tagungsprogramm die Hin- und Rückfahrt mit der Deutschen Bahn aus ganz Deutschland (die bpb besorgt Dir nach der Teilnahmezusage das Ticket) sowie Unterbringung und Verpflegung in einem Vier- bis Sechsbettzimmer in der Jugendbildungsstätte. Der Teilnahmebeitrag muss vor der Tagung bezahlt werden und kann nicht zurückerstattet werden.
Von Jugendlichen unter 18 Jahren müssen wir nach der Teilnahmezusage eine Einverständniserklärung der Eltern einholen.

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Während der Veranstaltung werden voraussichtlich Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die potentiell für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit genutzt und über die Kanäle der Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlicht werden.

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Hanne Wurzel
Leiterin Fachbereich "Extremismus"
Adenauerallee 86
53113 Bonn
hanne.wurzel@bpb.de

Bürgerservice der bpb

Sie haben Fragen? Treten Sie mit unserem Bürgerservice in Kontakt:
Tel +49 (0)228 99515-0
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail info@bpb.de
Twitter @frag_die_bpb

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln