zurück 
17.4.2010

Extremistische Parteien

Wann ist eine Partei extremistisch, wann wird eine Partei verboten? Dieses Modul führt in wichtige Fragen der Parteiendemokratie ein.

Unterrichtseinheit – Konzeption

Übersicht

Thema Extremistische Parteien
Zeit 90 Min / 2 Unterrichtsstunden plus Hausarbeit
Inhalte Was ist eine extremistische Partei?
Welche Parteien gelten als extremistisch?
Ziele
  • Definition und Kriterien für die Einstufung extremistischer Strömungen zusammenstellen
  • Erfahrung in Internetrecherche und Umgang mit digitalen Dokumenten sammeln,
  • Komplexe Aussagen zutreffend und verständlich zusammenfassen.
  • Methodik Gruppenarbeit, Plenum, Recherche, Ergebnispräsentation, Diskussion
    Materialien Arbeitsanleitungen für die Gruppenarbeit, Internet- Links

    Ansatz
    In Lerngruppen befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit den zur Wahl antretenden extremistischen Parteien. Dabei stehen vor allem die Kriterien und Merkmale im Focus, die dazu geeignet sind, Parteien als extremistisch einschätzen zu können. Die Gruppen werden mit Arbeitsblättern ausgestattet und organisieren eine weitere Arbeitsteilung eigenverantwortlich in der Gruppe. Die Ergebnisse der Recherchen werden im Plenum zusammengeführt und präsentiert.

    Ablaufübersicht

    Phase 1 - Einführung Plenum

    Einführung und Übersicht über die Unterrichtseinheit durch die Lehrerin/den Lehrer. Anschließend werden zwei Themengruppen gebildet:

    Themengruppe 1: "Was ist extremistisch?" Material: s.u., Hinweise zur Arbeitsgruppe 1

    Themengruppe 2: "Welche Parteien gelten als extremistisch?" Material: s.u., Hinweise zur Arbeitsgruppe 2
    Dauer Phase 1: etwa 10 Min.

    Phase 2 - Arbeitsgruppen

    Die Arbeitsgruppe vereinbart eine Aufgabenteilung sowie den Präsentationsrahmen und beginnt anschließend in Kleingruppen ihre Recherchen. In Hausarbeit sollen die Recherchen fertiggestellt sowie die Ergebnisse für eine gemeinsame Gruppenpräsentation aufbereitet werden.

    Dauer Phase 2: verfügbare Gruppenarbeitszeit in den Schulstunden plus Hausarbeit

    Phase 3 - Präsentation im Plenum

    Präsentation der Gruppenergebnisse. Form und Methodik der Präsentation wird in den Arbeitsgruppen vereinbart.

    Dauer Phase 3: jeweils 15 Min / Gruppe

    Phase 4 - Abschlussdiskussion

    Ziel der Diskussion ist es, die Ergebnisse der beiden Arbeitsgruppen miteinander in Bezug zu setzen.

    Leitfragen Dauer Phase 4: 15 Min

    Arbeitsgruppe 1: "Was ist extremistisch?"

    Hinweise für die Gruppenarbeit

    Aufgabenstellung
    Manche Parteien sind (noch) nicht verboten, gelten aber als extremistisch. Was heißt eigentlich extremistisch oder radikal? Dieser Frage soll diese Arbeitsgruppe nachgehen und Merkmale oder Kriterien zusammenstellen, die dazu führen, einer Partei die Eigenschaft "extremistisch" zuzuweisen.

    Vorgehensweise
    Zunächst vereinbart die Gruppe Anschließend werden die Recherche durchgeführt und die Ergebnisse für die Präsentation aufbereitet.

    Leitfragen

    Begriffsdefinition

    Arbeitsgruppe 2: "Welche Parteien gelten als extremistisch?"

    Hinweise für die Gruppenarbeit

    Aufgabenstellung
    Manche Parteien sind (noch) nicht verboten, gelten aber als extremistisch. Wer schätzt so etwas ein? Welche Parteien gelten als extremistisch und warum? Dieser Frage soll diese Arbeitsgruppe nachgehen und Merkmale darstellen, die dazu führen, einer Partei die Eigenschaft "extremistisch" zuzuweisen.

    Vorgehensweise
    Zunächst vereinbart die Gruppe Anschließend werden die Recherche durchgeführt und die Ergebnisse für die Präsentation aufbereitet.

    Leitfragen

    Einschätzung der Parteien

    Hilfreiche Links

    Mit Hilfe eines Thesenkatalogs bietet die bpb einen Blick auf die Parteienlandschaft der anstehenden Wahlen. Für die Inhalte sind die Parteien verantwortlich.
    www.wer-steht-zur-wahl.de

    Linkliste zu den Landeswahlleitern, die Informationen zu den zur Wahl zugelassenen Parteien sowie zu vergangenen Wahlergebnissen anbieten.
    http://www.bundeswahlleiter.de/landeswahlleiter/

    Informationen des Bundesamtes für Verfassungsschutz zu verfassungsfeindlichen Strömungen und Organisationen
    http://www.verfassungsschutz.de/

    Linkliste zu den Verfassungsschutzbehörden der Länder für weitere Informationen zu verfassungsfeindliche Strömungen und Organisationen auf Landesebene
    http://www.verfassungsschutz.de/de/landesbehoerden/

    Das Grundgesetz legt die Rahmenbedingung für die Gründung und Betätigung von Parteien fest (Art 9 und Art 21)
    http://www.bpb.de/wissen/Q01ETK,0,0,Das_Grundgesetz
    _f%FCr_die_Bundesrepublik_Deutschland.html


    Das Parteiengesetz enthält die Bundesgesetzlichen Bestimmungen zu den Aufgaben der Parteien und den Bedingungen ihrer Tätigkeit.
    http://www.bpb.de/wissen/1J1Y4S

    Sammlung zu allgemeinen Rechtsgrundlagen bei Wahlen
    http://www.bundeswahlleiter.de/

    Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln