Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 4–5/2014)

Grenzen



Auch wenn wir sie nicht immer sehen oder unmittelbar spüren: Grenzen prägen unsere Welt und unseren Alltag. Sie können sich durch Gesetze, Rechtsprechung, soziale Verhältnisse, aber auch durch kulturelle Konventionen, Bräuche und Wahrnehmungen konstituieren. Fehlt es ihnen an Legitimität, werden sie überschritten – manchmal auch gewaltsam.

Bestellen

Bilderserie "Grenzen - verbinden" von Lars Nickel

Grenzübergang Litauen–Belarus im Ort Medininkai, LitauenKriegsveteranenUhrmachergeschäftStraßenszene im modernen TallinnBesuchergruppe aus Jerusalem auf dem neuen jüdischen Friedhof in VilniusGottesdienstGrenzregion Kaliningrad Oblast, Bezledy, Polen 2005
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln