Aus Politik und Zeitgeschichte (B 1-2/2002)

Osteuropa: EU-Erweiterung



Mit der Einführung des Euro richtet sich die Aufmerksamkeit wieder verstärkt auf Europa. Die Verbesserung bzw. die Reform der gemeinschaftlichen Institutionen bleibt eine stete Notwendigkeit, denn nur mit mehr Transparenz und Effektivität können die bevorstehenden Herausforderungen - zumal die der EU-Osterweiterung - bewältigt werden. Ist die Europäische Union ausreichend auf die Aufnahme weiterer Mitgliedstaaten vorbereitet? Vor allem aber: Wie sieht es in den Beitrittsstaaten selbst aus?

Bestellen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln