Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 25-26/2005)

Einstein



  • PDF-Icon PDF-Version (526 KB)

    Albert Einsteins Relativitätstheorie - die grundlegende Vorstellung, dass Raum und Zeit in Beziehung stehen und veränderlich sind - hat das Bild vom Universum revolutioniert. Einstein befreite die Physik vom Positivismus und bahnte den Weg zur modernen Kosmologie.

    Der Internationalist Einstein gilt als erster Popstar des massenmedialen Zeitalters. Er hielt weder Wissen noch Autoritäten für sakrosankt und kämpfte mit geradezu kindlicher Neugier gegen Unverstand und Nationalismen: demokratische, aufklärerische Eigenschaften, die in der Wissensgesellschaft erst recht ihre Bedeutung entfalten.

    50 Jahre nach Einsteins Tod und 100 Jahre nach den fünf epochemachenden Veröffentlichungen seines "Wunderjahres" wird das Jahrhundertgenie auf zahllosen Veranstaltungen gefeiert. Doch Grundlagenforschung ist in Zeiten des Diktats unmittelbarer ökonomischer Verwertbarkeit offenbar ein immer größerer Luxus.

    Bestellen

  • Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln