Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 10–11/2021)

Bevölkerungsschutz



Die Natur, die Technik und der Mensch selbst können viele Arten von Situationen verursachen, die Zerstörung, Leid und Tod mit sich bringen. Auf solche Situationen vorbereitet zu sein, um ihre Auswirkungen möglichst in Grenzen zu halten, effektiv Menschen in Not zu helfen und rasch die Verhältnisse zu stabilisieren, ist in modernen Staaten die Kernaufgabe des Bevölkerungsschutzes.

Der Bevölkerungsschutz spiegelt auf gesellschaftlicher Ebene das menschliche Grundbedürfnis wider, die Unsicherheit der eigenen, endlichen Existenz zu reduzieren. Was eine Gesellschaft als Risiko bewertet und gegen welche Gefahren sie sich wie zu wappnen sucht, ist abhängig vom jeweiligen historischen, kulturellen und Wissenskontext.

Bestellen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln