zurück 
19.10.2018

Oktober 2018

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

17.10.2018: Internationaler Tag für die Beseitigung der Armut

Guten Morgen!

"Wo immer Menschen dazu verurteilt sind, im Elend zu leben, werden die Menschenrechte verletzt. Sich mit vereinten Kräften für ihre Achtung einzusetzen, ist heilige Pflicht."

Diesen Appell sandte der Priester Joseph Wresinski zusammen mit 100.000 Menschen am 17. Oktober 1987 von Paris aus in die Welt. 5 Jahre später erklärten die Vereinten Nationen (UN) den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut.

Was ist mit Armut eigentlich gemeint?

  • Unterschieden wird oft zwischen "absoluter" und "relativer Armut".
  • Menschen, die von absoluter Armut betroffen sind, fehlt es am Allernötigsten. Sie haben weniger als umgerechnet 3,10 US$ pro Tag und Kopf zur Verfügung (extreme Armut = weniger als 1,90 US$).
  • "Relative Armut" betrifft Menschen, deren Einkommen unter der im jeweiligen Land geltenden Armutsschwelle liegt.


  • Wer ist von Armut betroffen? Weitere Zahlen zu (extremer) Armut weltweit findest du hier: kurz.bpb.de/dtdp304
    Und wer in Deutschland besonders armutsgefährdet ist, zeigt diese Grafik: kurz.bpb.de/dtdp305

    Viele Grüße
    deine bpb Online-Redaktion

    Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln