2Bundesrepublik Deutschland - Geschichte und Perspektiven

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Schwarz-Weiß-Foto: Der west-deutsche Bundeskanzler Willy Brandt bei seinem berühmten Kniefall vor dem Denkmal für die Helden des Aufstandes im Warschauer Ghetto am 7. Dezember 1970. Der Geste, die in Westdeutschland für Kontroversen sorgte, wird von der Forschung mittlerweile eine wichtige Rolle bei der Entspannung zwischen den Blöcken zuerkannt.
Bundeskanzler Willy Brandt kniet vor dem Denkmal der Helden des Aufstandes im Warschauer Ghetto nieder. Die Entspannungspolitik der Regierung Brandt führte zur Annäherung an die östlichen Nachbarn der Bundesrepublik. (© AP)